Bezahlbare Wohnung in Bayerns Hauptstadt möglich ?

Die GWG München übergibt 676 Wohnungen

Die GWG München freut sich darauf, im Jahr 2019 zahlreiche neue Mieterinnen und Mieter zu begrüßen. 676 Wohnungen wird das Unternehmen heuer fertigstellen. Ebenso werden den künftigen Nutzern drei Gewerbeeinheiten und drei Kinderbetreuungseinrichtungen übergeben. Gleichzeitig beginnt die GWG München mit dem Bau von über 600 neuen Wohnungen. In den nächsten fünf Jahren plant die GWG München die Fertigstellung von insgesamt 3.750 Wohnungen und investiert hierfür über 750 Millionen Euro.

Foto: GWG München
Foto: GWG München

„Der Wohnungsmarkt in München bleibt auch in den kommenden Jahren extrem angespannt. Jedes Jahr gibt es neue Steigerungen bei den Mieten. Als städtische Wohnungsgesellschaft streben wir keine Gewinnmaximierung an, sondern wir wollen unseren wohnungspolitischen Auftrag erfüllen und für gutes und sicheres Wohnen sorgen. Das erfordert Jahresüberschüsse, um Neubau und Instandhaltung zu finanzieren, aber nur solche, die geringer als am Markt sind“, erläutert Christian Amlong, Sprecher der GWG-Geschäftsführung. Mit einer hohen Neubauzahl an geförderten Wohnungen trage man dazu bei, dass die Mieten in München wenigstens ein wenig gedämpft werden. Die Durchschnittsmiete über den gesamten Wohnungsbestand der GWG München beträgt derzeit 7,18 Euro pro m².


Knapp 29.700 Mietwohnungen und 660 Gewerbeeinheiten bewirtschaftet die städtische Wohnungsgesellschaft. In den nächsten Jahren wird sich dieser Bestand noch einmal spürbar erhöhen. „Neben unseren eigenen Liegenschaftsentwicklungen wie am Harthof engagieren wir uns auch intensiv bei den großen Stadtbausteinen der ehemaligen Bayernkaserne und in Freiham“, so Gerda Peter, Geschäftsführerin.

Mehr Wohnraum

In Freiham werden bereits 2019 die ersten Wohneinheiten fertiggestellt, gleichzeitig startet die GWG München dort mit dem Bau von 144 weiteren Wohnungen. Insgesamt baut die GWG München im Münchner Westen in den nächsten vier Jahren mehrere hundert Wohnungen. Dem Thema „Freiham, inklusiver Stadtteil“ werden wir unter anderem mit einem Inklusionsprojekt mit Sonderwohnformen und sozialen Bedarfseinrichtungen gerecht.

Wohnanlage mit eigenem Supermarkt

Einen weiteren Schwerpunkt im vielfältigen Bauprogramm der GWG München bildet das Bauvorhaben im Stadtbezirk Sendling im Bereich  Radlkoferstraße / Hans-Klein- Straße mit 365 Wohneinheiten. Der Startschuss für dieses Großprojekt fällt ebenfalls im Jahr 2019. Auf dem 9900 Quadratmeter großen Areal entstehen neben den Mietwohnungen ein Boardinghaus mit möblierten Wohnungen auf Zeit für soziale
Nutzung, ein Haus für Kinder und ein Supermarkt.


An der Josef-Felder-Straße in der Nähe des Pasinger Bahnhofs errichtet die GWG München 339 Wohnungen sowie zwei Kindertagesstätten und einen Nachbarschaftstreff. Die Wohnanlage wird in vier Bauabschnitten errichtet. Der erste Bauabschnitt wurde bereits 2018 bezogen, die weiteren Bauabschnitte werden bis Herbst 2019 fertiggestellt.

Ökologisch und zeitgemäß

Im Prinz-Eugen-Park realisiert die GWG München derzeit ein ökologisches Musterprojekt, das im Sommer 2019 bezogen werden kann. Unser Unternehmen errichtet dort 57 Wohnungen in Holzbauweise. Im Süden der Anlage entsteht ein siebengeschossiger Kopfbau, die weiteren drei Gebäude werden fünfgeschossig ausgeführt. Die Wohntürme stehen auf einem durchgehenden Erdgeschoss in Beton mit gestalteten Fassadenplatten. Diese Ausführung bildet einen markanten Sockel. Ein Haus für Kinder mit je drei Krippen- und Kindergartengruppen ist darin untergebracht.

Ebenfalls heuer fertiggestellt werden 91 Wohnungen in der Bad-Schachener-Straße in Ramersdorf. Die Baumaßnahme markiert den Auftakt der Umgestaltung und Neubebauung der Siedlung an der Haldenseestraße. Wohnungen aus den 1940er Jahren ohne zentrale Heizungs- und Sanitärversorgung werden durch familienfreundliche, zeitgemäße Neubauwohnungen ersetzt.

Die GWG München

Derzeit bewirtschaftet die GWG München knapp 29.700 Mietwohnungen und rund 650 Gewerbeeinheiten. Seit 100 Jahren bietet sie in der stetig  wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Münchnerinnen und Münchner an. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der Stadtteilentwicklung, realisiert Wohnformen für alle Lebensphasen und ist dem Klimaschutz verpflichtet. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht immer die Wohn- und Lebensqualität der Kunden.
 

 

Weiterführende Links:
https://www.gwg-muenchen.de/

Ruhestörende Mieter belasten den Hausfrieden. Die genervten Nachbarn beschweren sich, mindern vielleicht die Miete oder klagen sogar auf Mängelbeseitigung. Andererseits ist eine Kündigung eines ruhestörenden Mieters schwer durchzusetzen, da der Vermieter die...
Printer Friendly, PDF & Email
7.9.2018
900 Wohnungen bis 2023
In Freiham Nord erhielt die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH fünf Bauflächen, auf diesen errichtet sie rund 900 Wohnungen. Diese sollen zwischen 2020 und 2023 fertig werden.
23.2.2019
Rekommunalisierung
Die Stadt München übt ihr Vorkaufsrecht aus und kauft für die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG rund 300 Wohneinheiten in der Plinganserstraße/Karwendelstraße in Sendling im Geltungsbereich der...
20.4.2020
Corona-Krise
Bis zu 20 Prozent der Wohnungsmieten könnten als Folge der Corona-Krise ausfallen, befürchten wohnungswirtschaftliche Verbände. Doch vorläufige Angaben (bis Ostern) von Wohnungsunternehmen lassen...
9.5.2018
Deutscher Bauherrenpreis 2018
Mit dem Domagk-Park hat die Münchener Wohnungsgenossenschaft WOGENO ein gemeinschaftsorientiertes Quartier geschaffen. Es wurde mit dem Bauherrenpreis 2018 im Bereich "Bauen für die Nachbarschaft"...
22.2.2019
Denkmalsanierung
Bei Sanierungen der Wohnungswirtschaft denkt man eher an Großprojekte. Von historischem Wert können aber auch kleine Gebäude sein.
28.11.2019
Bauplätze finden im städtischen Raum
Bereits in einem Pilotprojekt hatte das kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewofag in München einen Parkplatz überbaut, nämlich am Dantebad. Jetzt folgt die Überbauung eines öffentlichen Parkplatzes am...