Dringend benötigt: Neuer Wohnraum im Freiburger Stadtgebiet

05.07.2018

Im Stadtteil St. Georgen befinden sich zwei neue Bauprojekte der Freiburger Stadtbau GmbH (FSB). Auf einem über 6.000 m² großen Areal an der Alice-Salomon-Straße wird die kommunale Wohnungsbaugesellschaft 68 Miet- und Eigentumswohnungen sowie ein Feuerwehrhaus für die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung St. Georgen, errichten.

Freiburg ist die viert größte Stadt in Baden-Württemberg. Sie liegt in der trinationalen Metropolregion Oberrhein mit circa sechs Millionen Einwohnern. FOTO: PIXELIO/S.RICHTER

Fertigstellung im Sommer 2019

In direkter Nachbarschaft zum neuen Feuerwehrhaus entstehen ein u-förmiges Gebäude mit 45 geförderten Mietwohnungen und zwei Punkthäuser mit 23 Eigentumswohnungen, verteilt auf eine Gesamtwohnfläche von ca. 4.900 m². Das Wohnungsgemenge sieht eine 1-Zimmer-Wohnung, 30 2-Zimmer-Wohnungen, 26 3-Zimmer-Wohnungen, sechs 4-Zimmer-Wohnungen und fünf 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 42 bis 119 m² vor.

Die durchschnittliche Miete für die geförderten Wohnungen wird bei 6,49 Euro / m² Wohnfläche liegen. Die Wohnanlage erhält ein modernes Unterflursystem zur Abfallentsorgung, das für ein gepflegtes Erscheinungsbild der Wohnanlage sorgt, Gerüche durch entsorgten Abfall verhindert, und eine barrierearme Nutzung ermöglicht. Der Entwurf für die Gebäude im KfW 55-Standard stammt vom Freiburger Architekturbüro „Archimedes Architekten“. Die ersten Bewohnerinnen und Bewohner werden voraussichtlich im Sommer 2020 einziehen.

Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) möchte damit einen Beitrag zum dringend benötigten Wohnraum im Stadtgebiet leisten. „Ziel aller unserer Bauvorhaben ist es, Wohnraum für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Einschränkungen zu bauen“, erklärt FSB-Geschäftsführerin Magdalena Szablewska. „So werden alle Wohnungen in der Alice-Salomon-Straße barrierefrei erreichbar sein. 18 Wohnungen werden darüber hinaus eine bodengleiche Dusche bieten, was vielen Mieterinnen und Mietern den Alltag erleichtern wird.“

DOSSIER der Zeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten:
Wenn Wohnungsbau zur Chefsache wird - Bauland-Initiativen von Städten und Gemeinden

Brache wird Bauland: Goethequartier in Offenbach entsteht
Baulandstrategie der westpfälzischen Stadt Pirmasens
Neue Schwarmstädte: jung, trendy, günstig
Bauland-Aktivierung am Beispiel Solingen

Suchbegriffe: FreiburgFreiburger Stadtbaubezahlbarer Wohnraum

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Notstand: Es fehlen Pflegeimmobilien