29. Deutscher Verwaltertag

Der VDIV bietet die ganz große Bühne auf

Die Zukunft gestalten – so lautet das Motto des diesjährigen VDIV-Verwaltertages in Berlin. Gestaltung braucht Mut, und den beweist der Berufsverband mit einem ehrgeizigen Präsenz-Tagungsprogramm unter Einhaltung behördlicher Corona-Regeln.

1105
Die begleitende Fachmesse während des 28. Deutschen Verwaltertages im Berliner Hotel Estrel. FOTO: Andreas Kämper
Die begleitende Fachmesse während des 28. Deutschen Verwaltertages im Berliner Hotel Estrel. FOTO: Andreas Kämper

Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland will die Pandemie vergessen machen und hat eine dreitägige Veranstaltung vorbereitet, die am Abend des 22. September mit einer Warm-up-Party im historischen Spreespeicher Berlin beginnen wird. Die eigentliche Fachtagung findet dann am 23. und 24. September im Estrel-Hotel statt.

Drei Tage vor der Bundestagswahl...

...und zur Einstimmung auf die Verwaltertagung werden der FDP-Vorsitzende Christian Lindner und der Virologe Hendrik Streeck („Es fehlt das Maß. Es fehlt der Mut. Die Lehren der Covid-Pandemie“) sprechen. Es schließen sich am Donnerstag und Freitag insgesamt 9 Panels und Fachforen an, die dem fachlichen Austausch und der beruflichen Qualifikation dienen. Viele Vorträge stehen ganz im Zeichen des novellierten Wohnungseigentumsgesetzes.

Die Referenten befassen sich unter anderem mit diesen Themen:

  • Wer gegen wen und warum? Die Verfolgung von Störern nach der WEG-Reform.
  • Mietminderung und Pandemie: Was ist im Miet- und Gewerberecht zu beachten?
  • Die WEG-Versammlung – hybrid, online und Präsenz.
  • Arbeitnehmer führen im Homeoffice: Herausforderungen für Führungskräfte.
  • Bauliche Maßnahmen und Kostentragungspflicht: Worauf ist zu achten?
  • Der novellierte Weg und die Verwaltervergütung: Chancen und Risiken.

VDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler freut sich auf „ungezwungenes Beisammensein und persönliche Treffen mit Geschäftspartnern und Kollegen“ und lädt mit folgenden Worten zur Teilnahme ein: „Nutzen Sie die Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt, gehen Sie innovative Wege, und lassen Sie sich zeigen, wie die Vergütung zukünftig steigen kann.“

Frauennetzwerk und ERFA-Gruppen

Neben Vorträgen und Diskussionen haben Interessierte Gelegenheit, am Get-together des VDIV-Frauennetzwerks teilzunehmen oder sich über die ERFA-Gruppen des VDIV zu informieren.

Den Rahmen des Verwaltertages bildet wieder eine Fachmesse, an der sich nach Angaben des VIDV rund 100 Austeller beteiligen. Der persönliche Austausch und das Netzwerken stehen also im Mittelpunkt des 29. Deutschen Verwaltertages – ganz wie zu normalen Zeiten.

Die Fachzeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten ist Medienpartner des VDIV-Verwaltertages 2021.

Programmdetails und Anmeldungen unter www.vdiv.de

Das Programm und das Anmeldeformular können Sie sich untenstehend herunterladen (PDF, 10 Seiten)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...

Thomas Engelbrecht

Thomas Engelbrecht
Chefredakteur

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der VDIV bietet die ganz große Bühne auf
2.12.2020
8. VDIV-Branchenbarometer (Teil 3)
Das Personalwachstum in Immobilienverwaltungen flacht ab, auch die Prognosen der Einstellungszahlen sind verhalten, wie das 8. VDIV-Branchenbarometer zeigt. Erfreulicherweise steigt die...
6.4.2020
Entwurf für ein modernes Wohnungseigentumsgesetz
Das Bundesjustizministerium hat im Januar den Entwurf für ein modernes Wohnungseigentumsgesetz vorgelegt. Die Reaktionen von Juristen und Verbänden sind überwiegend positiv. Allerdings wird jetzt die...
5.10.2020
Modernisiertes Wohnungseigentumsgesetz
Der Bundestag hat bereits zugestimmt, die Stellungnahme des Bundesrates stand bei Redaktionsschluss noch aus, jedoch gibt es keinen großen Dissens mehr. Im Winter kann die umfangreichste Reform des 70...
4.6.2020
Kluge Köpfe finden und binden
Nachwuchssorgen und Fachkräftemangel bremsen die Wohnungswirtschaft zusehends aus. Hinzu kommen der wachsende Innovationsdruck infolge der Digitalisierung und fehlende Digitalkompetenzen bei einem...
2.9.2020
8. VDIV-Branchenbarometer (Teil 1)
Obwohl die Anforderungen an Immobilienverwaltungen kontinuierlich steigen, werden diese vielfach noch immer nicht adäquat vergütet. Besonders beunruhigend sind reale Verluste in der Mietverwaltung. Zu...
2.12.2020
Verwalterbranche und ihr Schritt in die Zukunft
In Immobilienverwaltungen gehört die steigende Digitalisierung der Arbeitsprozesse heute zum täglichen Geschäft. Sind die Prozesse einmal umgestellt, profitieren sie von schnelleren Bearbeitungszeiten...