BIM-Objekte für die Immobilienbewirtschaftung

Smarte Bauteile für ein smartesGebäudemanagement

BIM-Modelle bestehen aus BIM-Objekten. Das sind digitale Entsprechungen realer Bauprodukte. Sie kennen ihre Eigenschaften, Wartungsintervalle und Ersatzteilnummern. Das bietet für den Betrieb von Gebäuden Vorteile. Allerdings fehlen noch Standards.
1105
In BIM-Objekten stecken erhebliche Rationalisierungspotenziale auch für das Gebäude-Management. Bild: BIM & CO Germany
In BIM-Objekten stecken erhebliche Rationalisierungspotenziale auch für das Gebäude-Management. Bild: BIM & CO Germany

Alle Daten von Bauprodukten zu verwalten, die in einem Gebäude verbaut wurden, ist aufwendig. Medienbrüche, unterschiedliche Aufbewahrungsorte und Aktualitätsstände digitaler und analoger Produktinformationen führen von der Planung und Ausschreibung, Bestellung und Lieferung, der Montage, Wartung und Instandhaltung immer wieder zu Datenverlusten und Fehlern. In BIM-Modellen verbaute digitale Bauprodukte vereinfachen sowohl die Planung als auch den Gebäudebetrieb und die Instandhaltung, weil sie alle wesentlichen Informationen zu allen Lebenszyklusphasen enthalten.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Marian Behaneck

Marian Behaneck
freier Autor

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Smarte Bauteile für ein smartesGebäudemanagement
Seite 28 bis 29
18.10.2021
Wie funktioniert das Prinzip Cradle-to-Cradle?
In einem Berliner Plattenbau ist das C2C LAB entstanden, die weltweit erste umfassende Bestandssanierung nach Cradle to Cradle-Kriterien. Genutzt wird die Fläche als Reallabor, um Akteuren aus der Bau...
29.1.2021
Interviewreihe „Wohnen der Zukunft weitergedacht“
Die TRIQ GmbH realisiert in Stuttgart das erste ganzheitlich nachhaltige Wohngebäude in Deutschland und setzt mit ihrem Konzept Maßstäbe für klimafreundliches Bauen. Im Gespräch mit der IVV erläutert...
6.11.2020
Bauschutt
Schwindende Rohstoffe, knapper werdende Deponieräume und ein wirksamer Klimaschutz machen es zwingend notwendig, den Materialeinsatz im Bauwesen neu zu denken. Die Circular Economy und das Prinzip...
18.10.2021
Einfluss steigender Baustoffpreise auf den Immobilienmarkt
Aktuell sind die Preise für Baustoffe auf einem Höchststand. Die Ursachen sind logistische Probleme und der steigende Verbrauch. Doch vor allem die langfristige Knappheit einiger Rohstoffe wie Sand...
5.2.2020
Digitalisierung der Wohnungswirtschaft
Wie wollen wir in der Zukunft wohnen und arbeiten? Weil jeder von uns einen Großteil seiner Zeit in Gebäuden, etwa bei der Arbeit und zuhause, verbringt, lohnt es sich sich sich mit diesem Thema zu...
6.4.2020
Die 3D-Brille auf der Baustelle
Die Baubranche befindet sich im Umbruch: Schritt für Schritt kommt die Digitalisierung weiter voran – wenn im Vergleich zu anderen Branchen auch eher langsam. Gleichwohl leuchten immer wieder...