Entwurf für ein modernes Wohnungseigentumsgesetz

So beurteilen Verbände die WEG-Reform

Das Bundesjustizministerium hat im Januar den Entwurf für ein modernes Wohnungseigentumsgesetz vorgelegt. Die Reaktionen von Juristen und Verbänden sind überwiegend positiv. Allerdings wird jetzt die Forderung nach einem Sachkundenachweises für Verwalter drängender. Den verlangt auch der Verbraucherschutzverein Wohnen im Eigentum, der sich über die geplante Ausweitung der Verwalterkompetenzen alarmiert zeigt.
1105
Risiko Immobilienverwalter?
Der Gesetzgeber will den Verwalter stärken. Ihm unbeschränkte Vertretungsmacht im Rechtsverkehr geben. Und im Rahmen der gewöhnlichen Verwaltung soll er ohne Beschluss schalten und walten können.
Kann er damit die finanzielle Grundlage einer WEG gefährden, die Wohnanlage buchstäblich zum Einsturz bringen? Bild: thodonal/stock.adobe.com
Risiko Immobilienverwalter? Der Gesetzgeber will den Verwalter stärken. Ihm unbeschränkte Vertretungsmacht im Rechtsverkehr geben. Und im Rahmen der gewöhnlichen Verwaltung soll er ohne Beschluss schalten und walten können. Kann er damit die finanzielle Grundlage einer WEG gefährden, die Wohnanlage buchstäblich zum Einsturz bringen? Bild: thodonal/stock.adobe.com

Anfang März hatten der Immobilienverband Deutschland IVD und der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter gemeinsam zu einer Expertenkonferenz über die WEG-Reform eingeladen. Der Referentenentwurf wurde von allen Teilnehmern als gelungen bewertet. Er verfüge, so der Konsens, über viele gute Ansatzpunkte und behebe die meisten Mängel der Reform aus dem Jahr 2007. Insbesondere die Neuregelungen zur erleichterten Beschlussfassung über bauliche Veränderungen seien ein wichtiger Schritt, um die Attraktivität von Wohneigentum zu erhöhen. An einigen Stellen wiesen die Referenten allerdings auf Nachbesserungsbedarf hin.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Thomas Engelbrecht

Thomas Engelbrecht
Chefredakteur

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel So beurteilen Verbände die WEG-Reform
Seite 12 bis 14
8.10.2019
Bund-Länder-Kommission legt Reformvorschläge vor
Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe hat seit Juni 2018 den Reformbedarf des Wohnungseigentumsgesetzes geprüft. Jetzt wurde der Abschlussbericht vorgestellt, der als Grundlage für einen Gesetzentwurf dient...
5.10.2020
Modernisiertes Wohnungseigentumsgesetz
Der Bundestag hat bereits zugestimmt, die Stellungnahme des Bundesrates stand bei Redaktionsschluss noch aus, jedoch gibt es keinen großen Dissens mehr. Im Winter kann die umfangreichste Reform des 70...
29.7.2020
Parlamentarier sehen noch Änderungsbedarf
Der Bundestag hat die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes nun doch nicht vor der Sommerpause verabschiedet. Nach der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages Ende Mai haben Abgeordnete von CDU/CSU...
2.12.2020
8. VDIV-Branchenbarometer (Teil 3)
Das Personalwachstum in Immobilienverwaltungen flacht ab, auch die Prognosen der Einstellungszahlen sind verhalten, wie das 8. VDIV-Branchenbarometer zeigt. Erfreulicherweise steigt die...
25.8.2021
29. Deutscher Verwaltertag
Die Zukunft gestalten – so lautet das Motto des diesjährigen VDIV-Verwaltertages in Berlin. Gestaltung braucht Mut, und den beweist der Berufsverband mit einem ehrgeizigen Präsenz-Tagungsprogramm...
3.3.2020
Entwurf für ein neues Wohnungseigentumsgesetz
Das Bundesjustizministerium hat den Entwurf für ein gründlich überarbeitetes Wohnungseigentumsgesetz vorgelegt. So sehen die Schwerpunkte des Reformentwurfs aus, der sich seit Mitte Februar in der...