Untervermietung

Hürden für ein Verbot liegen hoch

1106
Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder wenn ein Lebenspartner in die Wohnung aufgenommen werden soll, gibt es ein Recht auf Untervermietung. Bild: Adobestock/MQ-Illustrations
Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder wenn ein Lebenspartner in die Wohnung aufgenommen werden soll, gibt es ein Recht auf Untervermietung. Bild: Adobestock/MQ-Illustrations

Ein berechtigtes Interesse des Mieters zur Untervermietung kann auch bei einer Einzimmerwohnung bestehen. Die Informationspflichten des Mieters über den Untermieter sind auf das Notwendige zu beschränken.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Urteil vom 26. November 2020 – 25 C 16/20

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Jonas Müller

RA, FA für Bau- und Architektenrecht, wronna+partner.gbr

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hürden für ein Verbot liegen hoch
Seite 39 bis 40
5.6.2019
Sind Mieter mit zwei Monatsmieten oder mehr im Rückstand, kann der Vermieter fristlos kündigen. Zusätzlich kann er für den Fall, dass die fristlose Kündigung unwirksam wird, „ordentlich“ mit der...
15.11.2018
Es kommt inzwischen nicht selten vor, dass möblierte Wohnungen oder Häuser vermietet werden. Das bringt unter Umständen für beide Seiten Vorteile: Der Vermieter kann das bereits vorhandene Mobiliar im...
29.5.2019
Wohnungswirtschaft
Die Große Koalition plant offenbar, den Neubau von Werkswohnungen zu fördern – durch eine steuerliche Entlastung der Mieter.
5.6.2019
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, ob und unter welchen Voraussetzungen die kurzzeitige Vermietung von Eigentumswohnungen (z. B. an Feriengäste) auf der Grundlage einer sogenannten Öffnungsklausel...
5.6.2020
Hauptmieter möchte weitere Person dauerhaft aufnehmen
Zwischen Hauptvermieter und Untermieter bestehen keine vertraglichen Beziehungen. Dennoch kann der Hauptvermieter an der Untermiete teilhaben. Dafür sind einige Voraussetzungen zu erfüllen.