Mietverhältnis | Lärmbelästigung

Mietminderung wegen Baulärms

Der BGH hat in den letzten Jahren die Frage, was ein Mieter an Beeinträchtigungen von einem Nachbargrundstück hinnehmen muss, an die Frage angenähert, was der jeweilige Eigentümer an Einwirkungen von Nachbargrundstück hinnehmen muss. Man kann – vereinfacht – sagen, was der Eigentümer selbst an Immissionen hinnehmen müsste, das muss auch ein Mieter aushalten. Im Detail ist das aber kompliziert, wie die zitierte Entscheidung zeigt.

1106
Bild: Frank Wagner/stock.adobe.com
Bild: Frank Wagner/stock.adobe.com

Vermieter muss Einhaltung der Grenzwerte beweisen. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg, Urteil vom 13. Januar 2022, Aktenzeichen 924 C 114/18.

Mietminderung aufgrund Lärmbelästigung zulässig?

Die Parteien streiten um eine Mietminderung, die die klagenden Mieter gegenüber der Vermieterin wegen unzumutbarer Lärmbelästigung, die von dem Nachbargrundstück ausging, geltend machten.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mietminderung wegen Baulärms
Seite 51
5.6.2024
Das Aufstellen einer Überwachungskamera ist verboten, wenn der Nachbar sich nachvollziehbar beobachtet fühlt.
2.6.2023
Nachverdichtung Wohnungsbau
7.2.2023
Baurecht
Energiekrise und Klimawandel beschleunigen auch den Wandel der Gebäudeenergieversorgung. Wärmepumpen ersetzen bei einer Vielzahl von Neubauvorhaben die klassische Gasheizung. Auch bei der...
1.8.2023
Hier sind die wichtigesten und aktuellsten Urteile rund um die Elektro-Mobilität, den Einbau von Ladesäulen und die Solarenergie.