Modernisierungsankündigung

Verfrühte Ankündigung ist rechtsmissbräuchlich

1106
 Bild: Pixabay pozytywnewnetrza
Bild: Pixabay pozytywnewnetrza

Eine Modernisierungsankündigung muss objektbezogen sein.

Landgericht Berlin, Beschluss vom 1. September 2020 – 67 S 108/20

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Jonas Müller

RA, FA für Bau- und Architektenrecht, wronna+partner.gbr

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verfrühte Ankündigung ist rechtsmissbräuchlich
Seite 33 bis 34
30.7.2019
Schaffen Vermieter neuen Wohnraum, handelt es sich um Modernisierungsmaßnahmen, die Mieter nach dem Gesetz dulden müssen. Allerdings zählt die Vergrößerung einer bestehenden Wohnung mit Änderung des...
8.11.2019
Die Wohnung ist vom Grundgesetz geschützt
Einfach schnell nach dem Rechten in der Mietwohnung sehen – dazu sind Vermieter grundsätzlich nicht befugt. Steht der Vermieter unangemeldet an der Tür der Mietwohnung, kann der Mieter ihm den Zutritt...
5.6.2020
Nach Fassadendämmung
16.10.2019
Demografischer Wandel
Es werden zu wenige Pflegeimmobilien in Ballungsräumen gebaut und es drohen lange Wartelisten. Der Ausschuss Pflegeimmobilien beim ZIA sieht die Gefahr, dass staatliche Regulierungen und falsche...
5.12.2019
Im Interview mit der IVV spricht Dr. Thomas Hain, Leitender Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische HeimstätteWohnstadt (NHW), über Strategie und Management in Sachen Nachhaltigkeit und die...
27.2.2018
Streit um verfrühtes Mieterhöhungsverlangen
Prinzipiell sind Mieterhöhungsverlangen nach Modernisierungen zulässig. Es stellt sich jedoch die Frage, ob der Vermieter bereits vor Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen mehr Geld verlangen darf.