Garagentor mit Seitenantrieb

26.10.2010

Das Unternehmen stellt mit seinem ersten automatischen Deckensektionaltor MyDoor S ein optimal aufeinander abgestimmtes Komplettsystem zur Verfügung.

Die Garage kann vollautomatisch und komfortabel per Funkbedienung bedient werden.

Das Tor eignet sich für Neubau oder Modernisierungen und wird bis zu einer Breite von 3 m sowie Höhe von 2,5 m maßgefertigt produziert. Komplette Durchfahrtshöhe gewährleistet die seitliche Antriebslösung. So beträgt der Sturzbedarf in der Garage insgesamt nur noch 12 cm.
Auch in puncto Stabilität wie Sicherheit überzeugt das Produkt-Paket. Die doppelwandigen Sandwich-Paneele verfügen über eine Stärke von 40 mm, sind FCKW-frei ausgeschäumt und durchgehend isoliert. Durch die verzinkten Laufschienen bleibt alles im Rahmen. Blaue Finger oder Langfinger – auch kein Thema. Klemmschutz, elektronische Kraftmessung sowie Selbsthemmung des Antriebs bieten höchstmöglichen Unfall- und Einbruchschutz. Des Weiteren kann bei Stromausfall eine manuelle Ent- und Verriegelung vorgenommen werden.
MyDoor S läuft aufgrund der kugelgelagerten Rollen sowie dem seitlich motorisierten Schubarm sehr ruhig und leise. Für zusätzlichen Komfort sorgt die Steuerung: Sie kann separat an jeder Stelle montiert werden, was zusätzliche Verkabelungsarbeiten unnötig macht. Gleichzeitig ist sie mit Beleuchtung und großem Taster für die einfache Bedienung des Tores innerhalb der Garage ausgestattet. Zum Lieferumfang zählt außerdem noch ein Vier-Befehl-Handsender im Edelstahlgehäuse mit störungsarmer, abhörsicherer Funktechnologie.
Das System ist in nahezu allen RAL-Farben und elf Toroberflächen erhältlich. Die Einstellung weiterer Funktionen, wie etwa Teilöffnung oder Anschluss von Lichtschranken, erfolgt problemlos. Die Wartungsfreiheit des Antriebs sowie eine insgesamt lange Lebensdauer runden das Produkt-Profil ab.

Suchbegriffe: Garagen

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Steuerlicher Anreiz für mehr Werkswohnungen
Die Wiederentdeckung der Werkswohnung