Gute Raumluft auf Knopfdruck

Selbst bei Abwesenheit der Bewohner sorgt diese Innovation für gesunde Raumluft: der Fensterbeschlag activPilot Comfort PADM. Gemeinsam mit der D+H Mechatronic AG entwickelte Winkhaus die durchdachte Lösung, die neben nutzerunabhängiger und energieeffizienter Lüftung auch hohe Einbruchhemmung bieten kann.

Die selbsterklärende Tastensymbolik erleichtert die Bedienung des Fensters, Foto: Winkhaus
Die selbsterklärende Tastensymbolik erleichtert die Bedienung des Fensters, Foto: Winkhaus

Modernisierte Gebäude und Neubauten zeichnen sich durch eine hohe Luftdichtigkeit aus. Das spart Energie. Nicht immer steigert es auch den Wohnkomfort. Denn mangelnde Belüftung kann Feuchteschäden, Schimmelbildung oder erhöhte Schadstoffkonzentration zur Folge haben. Hier schafft das Beschlagssystem activPilot Comfort PADM mit dem neuen Beschlagsantrieb der Serie BDT von D+H Mechatronic für einen nutzerunabhängigen Luftaustausch gemäß DIN 1946-6 Abhilfe.

Mit dem Beschlagsystem activPilot Comfort PADM führt Winkhaus eine weitere Innovation aus dem umfangreichen modularen Beschlagprogramm activPilot in den Markt ein, die eine Vielzahl von Nutzen miteinander verbindet. Der Beschlag kombiniert eine automatisierte, natürliche Lüftung mit einer Einbruchhemmung. Er ermöglicht die Parallelabstellung des Fensterflügels um bis zu 6 mm als motorisch gesteuerte Fensterstellung für eine nutzerunabhängige Raumlüftung. Selbst bei Abwesenheit der Bewohner kann ruhigen Gewissens gelüftet werden, weil der Beschlag sogar in dem Lüftungsmodus mit parallel abgestelltem Fensterflügel eine hohe Einbruchhemmung erfüllen kann. Darüber hinaus schützt das Fenster mit activPilot Comfort PADM in Parallelabstellung auch besser vor Auskühlung oder Schlagregen als ein gekipptes Fenster. Ein weiterer Vorteil ist, dass das geschlossene Fenster dank der beschlagsintegrierten Lösung von activPilot Comfort PADM seine hohe Dichtigkeit behält. Wie alle Beschläge des Herstellers, ist diese einzigartige Neuentwicklung besonders bedienungs- und verarbeiterfreundlich.

Das hinterleuchtete Touchpanel des Beschlagsantriebs BDT und seine selbsterklärende Tastensymbolik erleichtern die Bedienung des Fensters. Damit können die hinterlegten Lüftungszeiten aktiviert oder das Fenster zur manuellen Drehöffnung freigegeben werden. Komfortabel lässt sich die automatische Parallelabstellung außerdem via Fernbedienung steuern. Auch kann das System über potentialfreie Kontakte zusätzlich beispielsweise mit Luftgütesensoren etwa für Temperatur oder CO2 ergänzt werden. Diese leiten eine Lüftung ein, wenn es erforderlich ist. Zudem ist das System hierüber in die Gebäudesteuerung integrierbar. Der leise, motorische Fensterantrieb verbraucht nur wenig Strom. Er kann den Fensterflügel parallel abstellen, um natürliche Außenluft einfließen zu lassen. Geeignet ist die innovative Technik daher auch für schwer zugängliche Fenster wie beispielsweise im Treppenhaus.

Eine übersichtliche Aufstellung der Betriebskosten bietet dieses Formular, aber auch umfangreiche Beispiele für weitere Kosten, die auf den Mieter im Mietvertrag umgelegt werden dürfen. Dies sind im Geschäftsraummietvertrag mehr Betriebskostenarten als im Wohnraum...
Printer Friendly, PDF & Email
Jedes neu gebaute Wohnhaus soll ab 2023 mit einer Photvoltaikanlage auf dem Dach bestückt werden. Dies gelte für Dächer mit mehr als 50 Quadratmeter Fläche sowie im Bestand für Dächer, die wesentlich...
Nach nur elf Monaten Bauzeit wurde ein multifunktionales Gebäude in Herbolzheim (Baden-Württemberg) eingeweiht. Es besteht aus einer Kindertagesstätte, aus kommunalen Mehrzweckräume sowie sechs...
Premium
Bild Teaser
Recht: Mieterhöhung
Body Teil 1
Das Gesetz bestimmt lediglich, dass die ortsübliche Ver-gleichsmiete aus den üblichen Entgelten gebildet wird, die in der Gemeinde oder einer
Premium
Bild Teaser
Geht auch per Fax und E-Mail
Body Teil 1
Die Beachtung der Schriftform ist bei Gewerbemietverträgen mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr bekanntlich von großer Bedeutung. Der