Plattenbau-Vollsanierung statt Komplettabriss

Hier tut sich etwas!

Nach der Planungsphase ist bei der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald bmH nun Baustart für das Projekt „Wohnen an den Gärten“ in Lübbenau. Zwei Wohnhäuser des Typs WBS 70 werden dabei vollsaniert. Ein Eingang wird komplett abgetragen.

Baubeginn an der Robert-Schumann-Straße, Projekt „Wohnen an den Gärten“ FOTO: WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH
Baubeginn an der Robert-Schumann-Straße, Projekt „Wohnen an den Gärten“ FOTO: WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH

„Wohnen an den Gärten“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der WIS mit dem AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V. Als Bauherr übernimmt die Wohnungsbaugesellschaft die Baubetreuung und Vermietung der zukünftig 58 Wohnungen mit Gemeinschaftsraum und angrenzender Tagespflege. Letztere wird von der Arbeiterwohlfahrt betrieben.

Teilrückbau, Aus- und Neubau

Zurzeit hebt ein großer Kran die ersten Platten des Aufgangs Nummer 4 in der Lübbenauer Robert-Schumann-Straße vom ehemaligen Wohnhaus des Typs WBS 70 ab. Ein Eingang wird komplett abgetragen. Deckenplatten, Innen- und Außenwände werden einzeln sorgsam entfernt. Ausgediente Küchenherde, alte Bodenbeläge und Kellerverschläge liegen vor den verlassenen Wohngebäuden.

Parallel dazu werden die beiden Wohnhäuser 1–3 und 5–6 entrümpelt und entkernt. Der Baukörper wird von sämtlichen Türen, Fenstern, Bodenbelägen, Heizungsanlagen sowie von der Sanitärkeramik, von Wasserleitungen und der gesamten Elektrik befreit. „Letztendlich stehen jeweils nur noch die Außenhülle und einige tragende Innenwände, um neue Grundrissvarianten zu schaffen“, verrät WIS-Projektleiterin Annett Merting.

Barrierefreiheit und WLAN

Die gesamte Wohnanlage wird barrierefrei erschlossen und einen hohen Wohnkomfort erhalten. 7,2 Millionen Euro investiert die WIS für den Teilrückbau, Aus- und Neubau des aktuellen Bauprojektes. Jüngst gab es eine Fördermittelzusage des Landes Brandenburg. 2021 sollen die Mieter einziehen können.

Viele Mieter können oder wollen keine Barkaution oder ein Kautionssparbuch als Mietsicherheit erbringen. Hier bietet sich die Möglichkeit einer Mietbürgschaft eines solventen Bürgen an. Das Gesetz fordert dafür eine schriftliche Erklärung des Bürgen. Dieses Muster...
Printer Friendly, PDF & Email
Kritik von GdW und BBU
Die Verbände GdW und BBU üben massive Kritik an der Dominanz der Mietpreisstatistiken von Internetplattformen. Deren Angebotsdaten verzerrten das tatsächliche Mietniveau – und würden zu den falschen...
Umfrage
Gesundheit ist ein hohes Gut. Besonders in Zeiten, in denen das Leben und Arbeiten verstärkt von zuhause aus stattfinden, rückt die Frage nach einem gesunden Wohnumfeld in den Fokus. Eine...
Vermieter dürfen Mietwohnung nicht zusammen mit beliebigen dritten Personen besichtigen. Ein Besichtigungstermin des Vermieters zum Zwecke der Mangelüberprüfung darf nur in Begleitung fachkundiger...
Analyse der Angebotsmieten
Die hohen Angebotsmieten in deutschen Großstädten sorgen dafür, dass sich Paare und Familien den Umzug in eine neue Wohnung oftmals kaum noch leisten können. In über einem Drittel der 80 untersuchten...