400 neue Wohnungen

LEG reißt altes Quartier in Köln komplett ab

Die LEG baut in Köln-Höhenhaus rund 400 senioren- und familiengerechte Neubauwohnungen nach neuestem Wohnstandard und investiert dafür mehr als 80 Millionen Euro.

Bagger. FOTO: PIXABAY
Bagger. FOTO: PIXABAY

Der Baubeginn sei für das Jahr 2021 angesetzt, erste Fertigstellungen seien ab 2022 vorgesehen. Dazu werde die bestehende Bebauung mit rund 200 Wohnungen abschnittsweise abgerissen und durch Neubauten ersetzt.

Sozial- und preisgedämpfte Wohnungen

Geplant sind rund um das großzügige Gelände am Schlebuscher Weg moderne, barrierefreie Wohnungen mit Zentralheizung, Wärmedämmung, Aufzügen sowie Balkonen oder Terrassen. Rund ein Drittel der Neubauten werden als Sozialwohnungen oder als preisgedämpfte Wohnungen angeboten. Zudem eigne sich der Neubau für mobilitätsbehinderte Menschen sowie für betreutes und für generationenübergreifendes Wohnen. Diesen Standard zu erreichen wäre selbst mit einer umfassenden Modernisierung der Bestandsgebäude nicht möglich gewesen.

Ein Zuhause für doppelt so viele Mieter

Durch eine intelligente Planung werde das neue Quartier rund doppelt so vielen Mietern ein Zuhause bieten können als bisher. Auch im Außenbereich werde eine vielseitige und attraktive Gestaltung mit Bäumen und Grünflächen, Kinderspielmöglichkeiten und Ausruhzonen den Wohnkomfort für die verschiedenen Mietergruppen spürbar steigern. „Vorgabe unserer Planungen war, das in die Jahre gekommene Quartier durch eine spürbare Steigerung des Wohnwerts lebens- und liebenswert zu halten“, sagt LEG-Vorstandsvorsitzender Thomas Hegel.

Für die Umgestaltung des Quartiers hatte die LEG zwei renommierte Kölner Stadtplanungs- und Architekturbüros mit Machbarkeitsstudien beauftragt. Diese kamen übereinstimmend zu dem Schluss, dass es zur Schaffung von Wohnraum sinnvoll sei, die bestehenden Gebäude aus den 1960er-Jahren durch Neubauten mit mehr als doppelt so vielen Wohnungen zu ersetzen.

Beispielbilder von Bestandsgebäuden der LEG, die in Köln Platz machen sollen für komfortablere Neubauten:
 

Weiterführende Links:
www.leg-wohnen.de

Wenn Einigkeit zwischen Vermieter und Mieter besteht, dass das Mietverhältnis vorzeitig beendet werden soll, z.B. weil das Mietverhältnis zerrüttet oder der Vermieter eine leere Wohnung verkaufen möchte, bietet eine Aufhebungsvereinbarung einen geeigneten...
Printer Friendly, PDF & Email
7.8.2018
61 Wohnungen für Baugemeinschaften
Beim hochbaulichen Realisierungswettbewerb für das Baufeld 96 konnte das Architekturbüro LH Architekten, Landwehr Henke + Partner mbH, Hamburg, mit seinem Entwurf überzeugen. Der Altonaer Spar- und...
7.5.2018
Wohnungsbau in Düsseldorf
Zwei Jahre wurde gebaut, 17,5 Millionen Euro hat's gekostet, sechs Wohn- und zwei Stadthäuser sind entstanden: Das Neubauprojekt der Wohnungsgenossenschaft Düsseldorf-Ost eG, kurz WOGEDO, soll dem...
7.5.2018
Wohnungsbau-Verein Neukölln eG
Weil die Wohnungsbau-Verein Neukölln eG (wbv) auf eigenem Grund günstiger bauen kann, wird die Genossenschaft Neubauwohnungen für eine Kaltmiete von 8,50 Euro pro Quadratmeter vermieten. Und das in...
27.11.2017
Neue Raumordnungspolitik gegen die Landflucht
Deutschland erlebt den stärksten Bauboom seit 20 Jahren. Handwerk und Bauindustrie arbeiten an der Kapazitätsgrenze. Aber wo viel Licht, da gibt es auch Schattenseiten. Es fehlen Hunderttausende...
4.9.2018
Serielles Bauen mit Holz - Best Practice
In einer Stadt mit immer knapperem Wohnraum wie München, hat dieses Projekt der Münchener Wohnungsbaugesellschaft Vorbildcharakter: Die Gewofag errichtete 100 bezahlbare neue Wohnungen in nur 180...
30.4.2019
Barrierearme Bauweise
Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat mit der Vermietung ihres neuen Mehrfamilienhause in Landau begonnen. Der Wohnungsmix aus 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen circa 33...