Leistungsfähige Vakuumdämmung

23.09.2011

Luft besitzt nur eine geringe Wärmeleitfähigkeit und ist daher wichtiger Bestandteil der meisten gängigen Dämmstoffe. Noch besser als Luft dämmt jedoch Luftleere. Leistungsfähige Wärmedämm-Verbundsysteme auf Vakuum-Basis sind daher bei der Fassadendämmung besonders empfehlenswert.

Zwei überlappende Schichten vermeiden Wärmebrücken, Foto: Saint-Gobain Weber

Das innovative Vakuum-WDVS weber.therm LockPlate erreicht einen Rekordwärmeleitwert von 0,007 W/mK. Es besteht aus Vakuum-Isolationspaneelen, die mit Polystyrol ummantelt und besonders stabil sind. In den Randbereichen lassen sich die Dämmplatten wie gewohnt verdübeln.
Weiterer Vorteil ist die geringe Aufbauhöhe. Abhängig vom Objekt genügt bereits eine Schichtdicke von rund 9 cm, um auf Passivhausniveau zu dämmen. Dank einer patentierten Verlegetechnik in zwei überlappenden Schichten werden Wärmebrücken vermieden.

Suchbegriffe: Fassaden

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Verwalter müssen Gebäudedaten sammeln
Hausverwaltung zahlt Lösegeld an Erpresser aus dem Darknet