Mitsubishi Electric

Neue Rooftop-Geräte mit Low-GWP Kältemittel R32

Mitsubishi Electric erweitert sein Produktportfolio um die Rooftop-Geräte der Serie WSM3-G07. Die neue Geräteserie ergänzt das Sortiment an Produkten zur Gebäudeklimatisierung und -lüftung um eine schnell installierbare Plug & Play Lösung. Die Rooftop-Klimageräte stellen dank ihrer integrierten Wärmepumpentechnik eine strombasierte, effiziente Möglichkeit dar, um Gebäude im Sommer zu kühlen und im Winter zu beheizen. Sie eignen sich sowohl für den Neubau als auch zur Sanierung von Bestandsgebäuden.

BILD: Mitsubishi Electric Europe
BILD: Mitsubishi Electric Europe

Mit den Geräten der WSM3-G07-Serie können Anlagen im Gebäudebestand, in dem häufig noch mit fossilen Brennstoffen geheizt wird, schnell und einfach durch eine nachhaltige Alternative ersetzt werden, ohne stark ins Gebäudeinnere eingreifen zu müssen. Zusammen mit den elektronischen Expansionsventilen ermöglichen diese Lösungen, den Gebäudebedarf exakt zu erfüllen und höchste Wirkungsgrade mit entsprechenden Energie- und Kosteneinsparungen zu erzielen.

Die neue Geräteserie bietet optimale Lösungen zur Klimatisierung von Gebäuden mit großvolumigen Innenräumen wie beispielsweise Logistikzentren, Lagerhallen, Produktionsgebäude, Supermärkte, Baumärkte, Kinos oder Sporthallen.

Alle Komponenten sind in einem kompakten Außengerät integriert

Die Geräte sind so konzipiert, dass alle Komponenten in einem einzigen, kompakten Außengerät integriert sind. Das beinhaltet den gesamten Kältekreislauf, alles Notwendige für die Belüftung, Filter und den Schaltschrank. Nach der Aufstellung auf dem Dach oder neben dem Gebäude wird nur Strom und ein Anschluss an ein Luftkanalsystem benötigt und schon ist das Rooftop-Gerät einsatzbereit. Das spart Zeit und Kosten bei der Installation sowie bei der Wartung. Die Serie ist in acht unterschiedlichen Leistungsgrößen von 80 bis 180 kW und einem Luftvolumenstrom zwischen 16.000 und 33.000 m3/h erhältlich und flexibel konfigurierbar. Es stehen insgesamt sieben unterschiedliche Konfigurationen zur Verfügung.

Die Basis-Variante ist die AR-Konfiguration, bei der das Rooftop-Klimagerät ausschließlich im Umluftbetrieb arbeitet und die Raumtemperatur reguliert. Soll neben der Kühlung/Heizung die Luft im Raum erneuert werden, kann eine Frischluftzufuhr hinzugefügt werden. Das ermöglicht Klimatisierung und Lufterneuerung nur mit den Rooftops, ohne zusätzliche Lüftungsanlage. Die einfachste Variante mit Frischluftzufuhr ist die MF-Konfiguration, ohne Wärmerückgewinnung (WRG) und ohne Auslass der Abluft. Diese kann um einen Abluftauslass (AX-F) oder um einen Abluftauslass plus WRG erweitert werden. Zur Auswahl stehen eine freie thermodynamische WRG (HR-F), WRG mit Kältemittel-Booster (HR-B), mit Kreuzstromwärmetauscher (HR-P) oder mit Rotationswärmetauscher (HR-E).

Abgerundet wird die neue Geräteserie durch ein umfangreiches Angebot an Zubehör.

Rooftop-Geräte mit Low-GWP Kältemittel R32

Als besonders energieeffiziente und klimaschonende Alternative zum Heizen mit fossilen Brennstoffen kommt in den Rooftop-Geräten grundsätzlich das Low-GWP Kältemittel R32 zum Einsatz, welches ein A2L-Kältemittel ist. Aus diesem Grund wurde ein Sicherheitskonzept implementiert. So verfügen die Geräte der WSM3-G07-Serie serienmäßig über einen Kältemittel-Leckage-Sensor im Luftkanal direkt hinter dem Wärmetauscher, welcher bei einer Kältemittelleckage sofort reagiert und die Anlage stoppt. Dabei wird immer ein Mindestmaß an Belüftung aufrecht gehalten, um das ausgetretene Kältemittel zu verdünnen und eine Ansammlung zu verhindern. Ergänzend können die Umluft-Geräte mit Sicherheitsklappen ausgerüstet werden, durch die jederzeit eine Verbindung zur Außenluft garantiert werden kann.

Das Unternehmen unterstützt seine Marktpartner unter anderem mit umfangreichen Planungsunterlagen sowie mit Schulungsmaßnahmen zu den Produkten.

Berechnungstool für A2L-Kältemittel unter: https://www.mitsubishi-les.com/de/download/tools/a2l-kaeltemittel-rechner

Weitere Informationen gibt Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, E-Mail: les@meg.mee.com, Tel.: 0 21 02 - 4 86 - 0, www.mitsubishi-les.com

Martina Eisinger

Redaktionelle Mitarbeiterin
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
27.11.2023
Wamsler bioenergy GmbH
Nicht nur durch das GEG erhält nachhaltige Heiztechnik ihren Aufschwung. Der CO2-Anstieg hat schon vor Jahren Unternehmen aus der Heizungsindustrie auf Lösungen gegen die drohende Klimakriese...
14.2.2024
Wärmepumpe WoWi | Stiebel Eltron
Mit der WPL 10/13 HK Premium stellt Stiebel Eltron eine Musterlösung für den Heizungstausch im Bestand vor. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe aus dem Low-GWP-Portfolio erreicht im reinen Wärmepumpenbetrieb...
31.3.2022
Auf 35.600 Quadratmetern
Ein urbanes Quartier entsteht in bester Lage in Berlin am Halleschen Tor. Früher stand hier nur ein einsames Hochhaus, das Postcheckamt von Kreuzberg. Dieses Gebäude wird zu Büros und Wohnungen...
2.6.2021
Howoge Fertigstellung in Berlin
Das kommunale Wohnungsunternehmen Howoge hat das "Quartier am Rathausplatz" in Berlin-Lichtenberg fertiggestellt. Es sind 387 Wohnungen sowie Büro- und Gewerbeflächen und eine Kita entstanden. 172...
17.10.2023
Alternative Heizmethoden
Grüner Wasserstoff ist ein wichtiges Element der Energiewende. Der Stahl- oder Chemieindustrie könnte er zur Klimaneutralität verhelfen. Auch manche Hauseigentümer:innen hoffen auf den...
6.2.2024
Durch Neubau und Sanierung verändert eine Stadt ständig ihr Gesicht. Auch in Berlin-Mitte wird kräftig gebuddelt, inmitten der Erinnerungslandschaft zum Gedenken an die Berliner Mauer entlang der...