Neubau mit modifizierbarem Nutzungskonzept

Bezahlbarer und angemessener Wohnraum wird in deutschen Städten, Ballungszentren und Hochschulstandorten immer knapper. Das spüren vor allem Geringverdiener und Studenten. Dieser Mangel erfährt durch Flucht und Zuwanderung derzeit besondere Dynamik. Unterkünfte für Flüchtlinge sind dabei ein viel debattiertes Thema. Beim Bauvorhaben in Hannover wurde ein Nachnutzungskonzept gleich mitentwickelt.

BILD: obs/Wienerberger/Jens Krüger
BILD: obs/Wienerberger/Jens Krüger

Das Gebäude entstand in konventionellem Mauerwerksbau aus verfüllten Ziegeln. Es erfüllt alle Ansprüche an Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit. Zudem fügt es sich städtebaulich gut in das Quartier ein. Der Bauherr, das Wohnungsbauunternehmen Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH), gab vor: Das Haus solle in kurzer Bauzeit, zu niedrigen Miet- sowie Betriebskosten mit einer Nettogrundrissfläche von 209,95 Quadratmetern nach DIN 277 zu errichten sein - diese Vorgaben wurden erfüllt.

Das Architekturbüro ksw architekten empfahl eine hochwärmedämmende Gebäudehülle aus dem Poroton-S10-MW von Wienerberger in der Wandstärke 42,5 Zentimeter. Beim verfüllten Poroton-S10-MW kann auf eine künstliche, wartungsintensive Dämmung an der Fassade verzichtet werden.

Im Inneren ist das Haus als Vierspänner konzipiert - 13 Wohngruppen finden hier Platz. Jeweils vier Personen nutzen gemeinsam Bad und Küche. Die Einzelzimmer sind circa zehn Quadratmeter groß. Im Erdgeschoss befinden sich 150 Quadratmeter Gewerbefläche, unter anderem für die Betreiber der Unterkunft.

Weitsichtige Planung
In zehn Jahren sollen in dem Gebäude Sozialwohnungen entstehen. Deshalb wurde ein Teil der Innenwände in Leichtbauweise so umgesetzt, dass Grundrissänderungen problemlos sind. Vorgesehen sind 20 Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen von 37 bis 85 Quadratmetern. Zur Architektur-Biennale in Venedig wird dieses Vorzeigeprojekt der internationalen Fachwelt auf dem Portal "Making Heimat" vorgestellt.

Lesen Sie auch:
Deutschland zeigt stolz seine Willkommenskultur auf der Architekturbiennale in Venedig
Ankommen mitten in München - das "Young Refugee Center"


 

 

Über die Mietpreisbremse wurde in den Medien viel berichtet, doch wann ist sie anwendbar? Anhand dieser Checkliste können Sie prüfen, ob sie bei der Bestimmung der neuen Miete die Mietpreisbremse beachten müssen.
Printer Friendly, PDF & Email
14.6.2022
Allein in NRW werden 139 Objekte präsentiert
Der „Tag der Architektur“ findet deutschlandweit am 25. und 26. Juni 2022 statt, in Nordrhein-Westfalen wurde er wegen des frühen Schulferienbeginns auf das vorletzte Juni-Wochenende vorgezogen.
17.10.2019
Bauen im ländlichen Raum
Das neue Stadtquarter im bayrisch-schwäbischen Bellenberg ist ebenso unscheinbar wie bemerkenswert. Hier haben die Bauherrenschaft, Architekten und Lokalpolitik die Idee des Mehrgenerationenwohnens...
30.9.2020
wbg Nürnberg
Am Rande des Volksparks Dutzendteich hat die wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen 16 attraktive Wohnungen in Holzbauweise errichtet.
23.9.2020
Modell-Wohnprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene
Der Rohbau für das Neubauprojekt der berlinovo auf dem 4.200 m² großen Grundstück An der Wuhlheide 198 - 202, 12459 Berlin, ist termingerecht fertiggestellt. Ab August 2021 werden hier junge Berliner...
16.9.2022
Architekten-Wettbewerb entschieden
Das Frankfurter Schönhof-Viertel nimmt Konturen an. Auf der ehemaligen Brache zwischen Bockenheim und Rödelheim schreiten die Arbeiten voran. Dort entwickeln die Projektpartner Unternehmensgruppe...
25.5.2022
Mit dem Quartiersprojekt LahnLeben ist in Wetzlar nachgefragter Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen in guter Lage entstanden. Das preisgekrönte Konzept mit seinen aufwendig gestalteten...