Sozialwohnungen in Erfurt

10 Millionen Euro vom Freistaat Thüringen

Die Wohngroup GmbH schafft bezahlbaren Wohnraum im Erfurter Norden: Als Teil der Quartiersentwicklung Europakarree II errichtet sie 54 mietpreisgebundene Wohnungen, die dem sozialen Wohnungsmarkt für 20 Jahre zur Verfügung stehen werden. Für den Neubau erhielt das regionales Unternehmen einen Bewilligungsbescheid über Fördermittel in Höhe von insgesamt circa 9,8 Millionen Euro von Torsten Weil, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Im Norden von Thüringen ist noch Platz für ein neues Stadtquartier. VISUALISIERUNG: WOHNGROUP GmbH
Im Norden von Thüringen ist noch Platz für ein neues Stadtquartier. VISUALISIERUNG: WOHNGROUP GmbH

Das Gesamtprojekt Europakarree umfasst 462 Wohnungen. Es entsteht ein lebendiges Stadtquartier mit großem Nachbarschaftszentrum, Carsharing, Smart-Home-Ausstattung, Kunst am Bau, Laubengangsystem und vielen anderen modernen Details.

Dierk Wenke, Geschäftsführer der Wohngroup GmbH für Vertrieb und Finanzen, bedankte sich mit den Worten: „Ich freue mich, dass wir mit der Förderung einen Beitrag für mehr bezahlbaren Wohnraum auf dem Erfurter Wohnungsmarkt leisten können. Unsere Wohnungen sind zudem barrierefrei.“ Zusammen mit dem EUROPAKARRE I entstehen auf dem rund 32.600 Quadratmeter großen Erbpachtgrundstück im Stadtteil Gispersleben zwischen Europaplatz und Nordhäuser Straße fast 100 Sozialwohnungen, im ersten Großabschnitt der Quartiersentwicklung sind die dortigen 43 Wohneinheiten bereits im Rohbau vollendet.

Die weiteren vier Bauabschnitte des Europakarree II mit 219 Wohnungen sollen im Versatz von sechs bis acht Monaten bis Mitte 2023 beginnen. Umgesetzt wird der Siegerentwurf des vorangegangenen Architekturwettbewerbs von Henchion Reuter Architekten aus Berlin.

Im benachbarten Europakarree I sind alle vier Bauabschnitte im Bau. Die 146 Eigentumswohnungen sind bereits verkauft.

Quelle: Wohngroup GmnH

Sie sind Bauherr eines interessanten Wohnimmobilien-Projekts und möchten, dass es hier vorgestellt wird? Schreiben Sie an ivv-magazin.redaktion@hussmedien.de

Konkrete Handlungsempfehlungen, gelungene Modernisierungs-Beispiele, Tipps und aktuelle Urteile für Vermieter: Abonnieren Sie das Magazin für die Wohnungswirtschaft, IVV und den Newsletter.

Um einen Mieter aus seiner Wohnung rauszubekommen, bedarf es eines Räumungstitels (Urteil, in dem der Mieter zur Räumung der Wohnung verpflichtet wird). Die Räumung darf der Vermieter jedoch nicht selbst durchführen, sondern benötigt dazu die Mitwirkung eines...
Printer Friendly, PDF & Email
30.8.2021
Großprojekt Erfurter Norden
Wo ist noch Platz für fünf Bauabschnitte und rund 450 Wohnungen? Im Erfurter Norden! Hier entsteht ein neues Viertel auf einem rund 32.600 Quadratmeter großen Erbpachtgrundstück im Stadtteil...
14.2.2022
Visuell erinnern die Wohngebäude an eine Pyramide, insgesamt entstehen zehn Terrassenhäuser in der nördlichen Neustadt von Halle (Saale). Hier soll in den nächsten Jahren unter dem Namen „Wohncampus“...
15.6.2022
Bilanz der Spar + Bau Wilhelmshaven
Die Spar + Bau Wohnungsbaugenossenschaft Wilhelmshaven konnte das beste Jahresergebnis ihrer Unternehmensgeschichte realisieren. Auf der Bilanzpressekonferenz bezifferten die Vorstände Dieter Wohler...
17.2.2022
Die Nibelungen Wohnbau baut weitere 72 Wohnungen. Der komplette Wohnraum wird öffentlich gefördert. Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum informierte sich bei einem Rundgang, wie es vorangeht.
31.1.2022
Ein in die Jahre gekommenes Wohnareal in Frankfurt/ Oder wird modernisiert. Das Quartier aus den 1970er-Jahren umfasst insgesamt 359 Wohnungen. Nach der Modernisierung, die teilweise mit...
8.11.2019
Schwerpunkt: Bezahlbarer Wohnraum
Für das Jahr 2020 plant das Chemnitzer Wohnungsunternehmen GGG mit Investitionen von fast 41 Mio. Euro in seinen 25.000 Wohnungen umfassenden Immobilienbestand.