Bau für ein neues Zuhause

Brach liegendes Grundstück aktiviert

In der Quedlinburger Straße 45 rollen seit heute die Bagger. Hier in Berlin-Charlottenburg baut die Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) 146 Wohnungen, eine Kita mit 60 Plätzen und einen Kieztreff. Auf einem ehemaligen Gewerbegrundstück entsteht eine neue Heimat für Neu-Berliner:innen mit Fluchterfahrung.

Die Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte aktiviert in Charlottenburg ein bisher brach liegendes Grundstück für dringend benötigte Wohnungen. FOTO: Claudius Pflug
Die Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte aktiviert in Charlottenburg ein bisher brach liegendes Grundstück für dringend benötigte Wohnungen. FOTO: Claudius Pflug

Die WBM erhielt als kommunales Wohnungsbauunternehmen das Grundstück vom Land Berlin mit der Maßgabe dort Wohnraum für Geflüchtete mit integrierter sozialer Infrastruktur zu schaffen. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) fungiert als Generalmieter für die Wohnungen – zunächst für fünf Jahre fest mit der Option einer zweimaligen Verlängerung um jeweils 3 Jahre. Das Erdgeschoss steht im Zeichen von Kommunikation und Integration. Die Flächen stehen als Kieztreff und Kita für 60 Kinder allen offen und behalten ihre Nutzung auch dem Ende des Mietvertrags mit dem LAF. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Oktober 2023 geplant.

Christina Geib und Steffen Helbig: „Die WBM realisiert hier eine Planung, die dem gesamten Quartier einen Mehrwert bringt: Ein bisher brach liegendes Grundstück wird für dringend benötigte Wohnungen aktiviert und mit Kieztreff und KiTa schaffen wir ebenfalls dringend benötigte soziale Infrastruktur für die Nachbarschaft.“

Bezirksstadtrat Oliver Schruoffenegger: „Dieser Neubau bietet rund 500 Neu-Berliner:innen nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern denkt die Bedürfnisse der Anwohner*innen mit. Auch die geplante Nachnutzung für studentisches Wohnen wird das Quartier beleben.“

Alexander Straßmeir, Präsident des LAF: „Alexander Straßmeir, Präsident des LAF: „Wohnen ist neben Arbeit und Bildung der Schlüssel zur Integration. Die moderne Architektur des neuen Gebäudes, die Nutzungsvielfalt in den Gemeinschaftsräumen sowie das gute Umfeld im Bezirk bietet den Bewohner:innen die notwendige Basis, um eine erfolgreiche Integration gewährleisten zu können.“

Daten und Fakten zum Projekt:

Lage:                      Quedlinburger Straße 45, 10589 Berlin-Charlottenburg
Projekt:                   Neubau eines Wohnhauses mit gemeinschaftlichen Nutzungen, Gewerbeeinheit und Kita
Wohneinheiten:      146 Wohnungen, 50% barrierefrei
Gewerbe:                KiTa mit ca. 60 Plätzen im Hof und Kieztreff
Besonderheiten:     Modulare Gebäudestruktur, Erstnutzung durch das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF), Nachnutzung als Wohnen für Studierende
Baustart:                  11/2021
Fertigstellung:          10/2023 (voraussichtlich)
Architekten:              DMSW Architekten
Projektpartner:         Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF)

Quelle: WBM

Das Gewerberaummietrecht bietet ein breites Spektrum an Regelungsmöglichkeiten, die im Wohnraummietrecht nicht möglich sein. Durch die Vergrößerung er Möglichkeiten, steigt jedoch auch das Risiko unwirksame Vereinbarungen zu treffen. Dieses Muster enthält einen...
Printer Friendly, PDF & Email
6.5.2022
In Berlin-Charlottenburg baut die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte 146 Wohnungen für Geflüchtete. Auf dem ehemaligen Gewerbegrundstück in der Quedlinburger Straße 45 entsteht Wohnraum mit...
26.11.2021
NaWoh-Qualitätssiegel
Der Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau hat der degewo AG am 16. November 2021 das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau - Version Variowohnungen verliehen. Zwischen dem...
10.3.2022
Putins Krieg in der Ukraine
In der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft läuft jetzt die Hilfe für Menschen an, die vor Putins Eroberungskrieg nach Deutschland flüchten. Wohnungsleerstand bekommt eine ganz neue Bedeutung.
2.7.2019
Verkürzte Bauzeit dank Bauweise Variowohnungen
Die Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft mbH Chemnitz hat für den Neubau im Stadteil Brühl rund 3,9 Mio. Euro ausgegeben. Entstanden sind moderne 3-Raum-Wohnungen mit 53 Einzelzimmern für...
7.3.2022
Putins Krieg in der Ukraine
In einer bisher einmaligen Aktion ruft die Wohnungswirtschaft gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund, Bundesländern und Kommunen zur Unterstützung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine auf.
24.7.2019
Deutscher Bauherrenpreis 2020
Der Deutsche Bauherrenpreis zeichnet herausragende Wohnungsbauprojekte aus, die sowohl von hoher Qualität sind als auch zu tragbaren Kosten umgesetzt wurden. Eingereicht wurden 230 Projekte, aus denen...