Vonovia erfüllt Wohnungswünsche in Leipzig

Im Nordosten von Leipzig liegt der Stadtteil Schönefeld. Hier hat das Wohnungsunternehmen Vonovia ihr größtes zusammenhängendes Quartier: die Schönefelder Höfe, mit Mietshäusern aus der Gründerzeit. An der Ecke Kohlweg / Heinrich-Schmidt-Straße entsteht hier zurzeit ein neues Wohnhaus mit 40 Wohnungen.

In ein schönes Gründerzeit-Quartier in Leipzig fügt sich ein Neubau der Vonovia ein. Das Wohnungsunternehmen investiert 2028 insgesamt rund 400 Millionen Euro in den Neubau.
In ein schönes Gründerzeit-Quartier in Leipzig fügt sich ein Neubau der Vonovia ein. Das Wohnungsunternehmen investiert 2028 insgesamt rund 400 Millionen Euro in den Neubau.

Das fünfstöckige Haus wird auch eine Ladenzeile erhalten und 2023 bezugsfertig sein. Bei den 40 neuen Wohnungen handelt es sich durchweg um sozial geförderten Wohnraum: In dem Neubau entstehen 1-, 1,5-, 2-, und 3-Raumwohnungen zwischen 34 Quadratmeter und 73 Quadratmeter Größe. Vonovia kommt damit seinem Verständnis nach, neuen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Alle Wohnungen sind barrierefrei, mit dem Aufzug erreichbar und damit perfekt für Senioren, die in den Schönefelder Höfen in ruhiger Lage und doch zentral wohnen und leben möchten. Alle Wohnungen im Hochparterre sind rollstuhlgerecht und für Menschen mit Bewegungseinschränkungen konzipiert.

Die fertiggestellten Wohnungen werden 15 Jahre mietpreisgebunden sein und zu einer Kaltmiete von 6,50 EUR/qm angeboten. Mietinteressenten benötigen einen Wohnberechtigungsschein.

Tolle Architektur, ein solider Bestand und langjährige Mieter

Das Ensemble der Schönefelder Höfe wurde 1910 bis 1914 gebaut und nach dem 1. Weltkrieg fertigstellt. Vonovia hat die Häuser Anfang des Jahres 2018 übernommen.

Die Nachbarschaft ist geprägt von der bunten Vielfalt und der Verwurzelung der Bewohner im Quartier. Die Schönefelder Höfe sind Heimat für viele Menschen – einige wohnen bereits seit über 50 Jahren hier. Vonovia möchte das Traditionsviertel erhalten und behutsam in die Zukunft bringen. Neben der Pflege und Gestaltung der namensgebenden Innenhöfe gehören auch die Unterstützung im Quartier aktiver sozialer Träger und die Revitalisierung leerstehender Gewerbeeinheiten zu den künftigen Vorhaben. Dabei ist Vonovia für Anregungen der Bewohnerinnen und Bewohner immer offen.

Quelle: Vonovia

Sie bauen innovativ? Sie möchten ein gelungenes Sanierungsprojekt im Bestand vorstellen?
Schreiben Sie an die Redaktion des IVV-Magazins
Sie möchten eine Objektreportage/ ein Best Practice beisteuern oder mithilfe einer Anzeige auf Ihre Lösung für die Wohnungswirtschaft hinweisen? Kontaktieren Sie die IVV-Anzeigenabteilung

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
12.10.2021
Breitbandversorgung
Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen Vonovia und der Glasfasernetzbetreiber M-net haben einen Rahmenvertrag zur Erschließung von Wohnbeständen mit Glasfaser bis in die Wohnung (FTTH) vereinbart...
25.3.2020
Umgang mit der Corona-Krise
Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte in ihrer Ansprache: Dies ist eine unvergleichliche Situation, die unsere gemeinsame Anstrengung und Solidarität verlange. So sind auch Wohnungsunternehmen nicht...
25.2.2021
Wohnungsoffensive der Deutschen Bahn
Anfang 2020 unterzeichneten das Wohnungsunternehmen Vonovia und die Deutsche Bahn einen Kooperationsvertrag. Innerhalb der ersten zwölf Monate haben so Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn 122...
25.5.2021
Übernahmeangebot an Aktionäre liegt vor
Die Vonovia SE unternimmt nach fünf Jahren den zweiten Versuch zur Übernahme der Deutsche Wohnen SE. Vorstände und Aufsichtsräte der beiden börsennotierten Wohnungskonzerne sind Pfingsten...
27.1.2022
Wohnungswirtschaft baut
Wie Wohnungsbau, Klimaschutz und Mieterbeteiligung Hand in Hand gehen, das will das Projekt „Bergmannsgrün“ im Dortmunder Stadtteil Huckarde zeigen. Hier plant das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen...
3.2.2021
Forschungsprojekt „BaltBest“
Eine verbesserte Gebäudetechnik, deren optimierte Betriebsführung und ein bewussteres Heizverhalten durch die Mieter sind die entscheidenden Stellschrauben, um den Verbrauch an Brennstoffen und den...