Wohnungen für Familien in Berlin-Altglienicke

Das landeseigene Wohnungsunternehmen von Berlin, die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft, hisste vor Kurzem den Richtkranz auf einem weiteren Neubauprojekt. Im Bezirk Altglienicke steht nach elf Monaten Bauzeit der Rohbau für die ersten 105 von insgesamt 245 neuen bezahlbaren Wohnungen. 

v.l.n.r.: Dr. Christoph Landerer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der STADT UND LAND; Ingo Malter, Geschäftsführer STADT UND LAND; Ülker Radziwill, Staatssekretärin für Mieterschutz und Quartiersentwicklung; Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin; Natascha Klimek, Geschäftsführerin STADT UND LAND; Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick; Holger Bruchmann, Polier
v.l.n.r.: Dr. Christoph Landerer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der STADT UND LAND; Ingo Malter, Geschäftsführer STADT UND LAND; Ülker Radziwill, Staatssekretärin für Mieterschutz und Quartiersentwicklung; Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin; Natascha Klimek, Geschäftsführerin STADT UND LAND; Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick; Holger Bruchmann, Polier

Am Hassoweg/ Nelkenweg entstehen Wohnungen für Familien. Rund 50 Prozent der Wohnungen werden in den ersten Jahren von Geflüchteten bewohnt. Rund ein Drittel aller Wohnungen werden durch das Land Berlin gefördert und an Inhaber eines Wohnberechtigungsscheins ab 6,50 Euro nettokalt pro Quadratmeter/Monat vermietet. 

Gebaut wird auf einem bisher brachliegenden, rund 23.400 m² großen Gelände. Das Neubauvorhaben wurde nach § 34 BauGB durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick positiv beschieden. Die Wohnungen verteilen sich auf insgesamt neun Gebäude mit verschiedenen Höhen von drei bis fünf Geschossen. Die neuen Häuser vermitteln zwischen Geschosswohnungsbau im Westen und einer Einfamilienhaussiedlung im Norden bzw. Osten. 

Standardisiertes, modulares Planen und Bauen

Die Planungsmodule der Stadt und Land-Typenhäuser erlauben es, Höhe, Ausdehnung, Ausstattung und Gestaltung an verschiedene städtebauliche Anforderungen und Qualitätsansprüche anzupassen. Außerdem können unterschiedliche Wohnungsgrößen innerhalb des Gebäudes individuell miteinander kombiniert werden.

Mit dem standardisierten Planungsprozess für modulares Bauen reagiert das landeseigene Wohnungsunternehmen auf die Notwendigkeit schnell und kostengünstig Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Die Einwohnerzahl von Berlin wächst nach wie vor. Das Modul-Konzept stellt sich ein auf die Erfordernisse des konkreten Bebauungsgrundstückes, auf unterschiedliche
baurechtliche Vorgaben und Anforderungen an das Wohnungsportfolio. Die Stadt und land realisierte bereits mehrere Neubauvorhaben mit dem Typenhaus-Konzept (mehr Infos auf der Unternehmenswebsite/ extern).

Auf dem Grundstück entstehen Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen

Im Außenbereich des neuen Quartiers werden nach Abschluss der Baumaßnahmen Grün- und Freizeitflächen angelegt. Ferner wird es auf dem Grundstück über 200 Fahrradstellplätze, davon 24 für Lastenfahrräder, für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner geben. 

Die Fertigstellung der neuen Wohnungen erfolgt sukzessive ab dem 2. Quartal 2023. Interessierte können sich voraussichtlich im letzten Quartal 2022 auf der Unternehmenswebsite registrieren und werden dann pünktlich zum Vermietungsstart informiert. Die Gesamtfertigstellung inkl. Außenanlagen ist zum zweiten Quartal 2024 geplant.

Zur Feier am 19. August 2022 hatte die Stadt und Land Geschäftsführung Natascha Klimek und Ingo Malter die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey, den Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Andreas Geisel, und den Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, eingeladen.

Quelle: Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Ruhestörende Mieter belasten den Hausfrieden. Die genervten Nachbarn beschweren sich, mindern vielleicht die Miete oder klagen sogar auf Mängelbeseitigung. Andererseits ist eine Kündigung eines ruhestörenden Mieters schwer durchzusetzen, da der Vermieter die...
Printer Friendly, PDF & Email
Frei
Bild Teaser
Immobilien
Body Teil 1
Verträge sind einzuhalten – so lautet ein uraltes Rechtsprinzip. Doch es gibt auch Ausnahmesituationen. Ein heillos zerrüttetes Verhältnis zwischen
Frei
Bild Teaser
Interview
Body Teil 1
Dieses Interview gehört zum Haupttext Die Leistungen einer Elementarschadenversicherung aus der IVV 10/23 In Ihrer Aufzählung möglicher Katastrophen
Frei
Bild Teaser
Interview mit CEO der ZEBAU Hamburg
Body Teil 1
Was ist die Aufgabe der ZEBAU und welche Zielgruppe haben Sie im Blick? Die ZEBAU ist die norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und
Photovoltaik
Bisher gab es Photovoltaik-Anlagen fast ausschließlich auf Dächern oder als Solarparks auf freier Fläche. Großem Zuwachs erfreuen sich aber mittlerweile auch Mini-Solaranlagen, auch Balkonkraftwerke...