Baugewerbe

Norwegen wird erstes Partnerland der internationalen Baumesse bautec

Das skandinavische Land präsentiert sich vom 18. bis 21. Februar 2020 in den Berliner Messehallen unter dem Funkturm mit Unternehmen aus den Bereichen nachhaltiges und intelligentes Bauen, Holzbau und BIM.

Opernhaus in Oslo (Foto: Sergii Figurnyi/ stock.adobe.com)
Opernhaus in Oslo (Foto: Sergii Figurnyi/ stock.adobe.com)

Norwegen ist in Europa führend bei der Umsetzung von Building Information Modeling (BIM) und der Digitalisierung von Baustellen. Bis 2025 sollen alle Baustellen nahezu emissionsfrei werden – das nächste große Ziel. Für deutsche Firmen besonders interessant, ist vor allem die Erfahrungen der Norweger beim Bauen mit Holz.

Immobilien helfen dabei, Klimaziele zu erreichen

 „Ob Oper in Oslo, Unterwasserrestaurant oder höchstes Holzhaus der Erde - Norwegen erregt immer wieder mit spektakulären Bauten Aufsehen. Dass Immobilien auch helfen können Klimaziele zu erreichen, zeigen wir auf der bautec 2020. Denn wir Norweger bauen nicht nur schön, sondern auch nachhaltig, zum Beispiel mit Holz als nachwachsendem Baustoff und der emissionsfreien Baustelle. Wir freuen uns, als erstes Partnerland der Hauptstadtmesse in Berlin zeigen zu dürfen, wie diese wichtigen Ziele erreicht werden können", erklärt der norwegische Botschafter in Berlin, Petter Ølberg.

Der norwegische Gemeinschaftsstand auf der bautec 2020 ist ein Gemeinschaftsprojekt der norwegischen Botschaft in Berlin, Innovation Norway und der Deutsch-Norwegischen Handelskammer.

Wichtiger Wirtschaftspartner für die Baustelle der Zukunft

„Im Bereich E-Mobilität hat Norwegen bereits gezeigt, dass es ein hervorragender Pilotmarkt für innovative Lösungen ist. Nun folgt die Baubranche! Im Bereich BIM (Building Information Modeling) und Digitalisierung von Baustellen gehört Norwegen europaweit zu den absoluten Vorreitern. Dazu gelten in Norwegen sehr hohe Anforderungen in Bezug auf die Emissionsfreiheit von Baustellen. All dies macht das Land und seine Unternehmen zu höchst interessanten Wirtschaftspartnern für die Baustellen der Zukunft", so Manuel Kliese, Geschäftsführer D-A-CH der norwegischen Wirtschaftsförderung Innovation Norway.

Norwegens Status als Partnerland der bautec sei eine einzigartige Gelegenheit für norwegische Bauunternehmen, sich auf einer wichtigen internationalen Fachmesse vor Branchenpublikum zu präsentieren. Mit einem Fokus auf Digitalisierung und Energieeffizienz sei die Messe insbesondere für norwegische Akteure und die Entwicklungen in der norwegischen Baubranche relevant, betont Michael Kern, Geschäftsführer der Deutsch-Norwegischen Handelskammer.

Weiterführende Links:
https://www.vermieter-ratgeber.de/wohnungsbau-konzepte-anderer-la...
https://www.vermieter-ratgeber.de/aussergewoehnliches-wohnen-teil...
https://www.vermieter-ratgeber.de/das-bauen-von-morgen-auf-der-ba...
https://www.vermieter-ratgeber.de/ab-2020-wird-bim-bei-oeffentlic...

Sie besitzen eine vermietet Eigentumswohnung in die Sie selbst oder ein naher Angehöriger einziehen möchte? Dann bleibt nur die Kündigung wegen Eigenbedarfs. Diese ist jedoch nicht ganz einfach. Das Gesetz gestattet eine Eigenbedarfskündigung nur unter ganz...
Printer Friendly, PDF & Email
4.2.2019
Mehrfamilienhaus in Holzbauweise
In Pforzheim entsteht im Auftrag der Baugenossenschaft Arlinger ein ganz besonderes Hochhaus mit Namen Carl. 14 Stockwerke soll das Gebäude hoch sein und hauptsächlich aus Holz bestehen.
28.10.2019
Sharing-Economy
Co-Living steht für Collaborative Living, eine Art Wohngemeinschaft, die sich an die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft anpasst. In den möblierten Co-Living-WGs arbeiten und leben junge Erwachsene...
8.1.2020
Wohnen mit assistiver Ausstattung
Die GSW Sigmaringen entwickelt in Berlin mit dem Leuchtturmprojekt Future Living ein Demonstrationsbauvorhaben für intelligente Gebäude, Smart Home und Connected Life in Adlershof. Das Konzept des...
4.2.2020
IVV-Immobilienexkursion
Teilnehmer der diesjährigen IVV-Immobilienexkursion am 20. Februar können gleich dreifach punkten.
24.7.2019
Deutscher Bauherrenpreis 2020
Der Deutsche Bauherrenpreis zeichnet herausragende Wohnungsbauprojekte aus, die sowohl von hoher Qualität sind als auch zu tragbaren Kosten umgesetzt wurden. Eingereicht wurden 230 Projekte, aus denen...
24.5.2019
Digitales Forum der WHS und GMA
Unter dem Motto „Smart & digital – neue Anforderungen an die Kommunen“ lud die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) gemeinsam mit der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) am 23. Mai...