Onlineplattform zur Flüchtlingsunterbringung gestartet

Um den wachsenden Bedarf an Wohnraum für Flüchtlinge zu decken, hat das nordrhein-westfälische Bauministerium im November eine Wohnungsbauoffensive gestartet. Auf der Plattform Wohnraumkarte.de, unter der Schirmherrschaft des VdW Rheinland Westfalen, können Vermieter ihre Wohnungen einstellen. Städte und Gemeinden sollen dann auf diese Infos zugreifen und Wohnungen anmieten können.

SCREENSHOT VDW-RW.de
SCREENSHOT VDW-RW.de

In den Städten gebe es angemessene Wohnungen, die leer stehen und für die Unterbringungen von Flüchtlingen geeignet sind, meint der nordrhein-westfälische Bauminister Michael Groschek. „Integration gelingt, wenn aus Fremden Nachbarn werden. Wir möchten, dass Asylsuchende nach Verlassen der Erstaufnahmeeinrichtungen möglichst schnell in den Wohn- und Stadtquartieren eine Heimat finden.“

Die nun gestartete Online-Plattform steht allen Interessenten offen und soll durch eine schnelle Vergleichbarkeit der Angebote unter anderem den Verwaltungsaufwand senken.

Keinen Platz finden unzeitgemäße Immobilien oder überteuerte Angebote. Welche Mindeststandards für die Wohnungen auf der Plattform gelten, steht auf den Internetseiten VdW-RW.de/Wohnraumkarte und auf MBWSV.NRW.de (PDF).

Weitere Informationen zum Thema Unterbringung von Geflüchteten:
Unter bestimmten Umständen können den Bedarfsträgern angemessene Herrichtungskosten für die Unterbringung von Flüchtlingen erstattet werden - Download verschiedener Dokumente für Antragstellungen. (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben)

Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Flüchtlingsunterkünften

Gelockertes Baurecht für Flüchtlingsunterkünfte

Wohnraum, Versorgung, Integration (→ Algeco ist ein führender Anbieter für modulare Raumlösungen)

Flüchtlingsunterkünfte aus Holz (→ Deutsche Holzwirtschaftsrat e. V. (DHWR) als Dachverband der deutschen Holzwirtschaft über Flüchtlingswohnraum in Holzbauweise)

 

Weiterführende Links:
http://www.vdw-rw.de/themen/unterbringung-von-fluechtlingen.html

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
Die Internetseite Wohnraum-fuer-Fluechtlinge.info erläutert die Vorteile und Grundzüge der Holzbauweise und ihre Möglichkeiten bei der Unterbringung von Flüchtlingen. Sie präsentiert zudem...
Erfolgreiche Integration und sozialer Friede ist nur mit menschenwürdigem Wohnen für Flüchtlinge möglich. Diese These vertritt der Bayerische Immobilienunternehmer Markus Gildner, der zurzeit im...
In Berlin-Gropiusstadt sind zehn zusätzliche Wohnplätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge entstanden. Ein Miet- und ein Kooperationsvertrag zwischen dem Wohnungsunternehmen HWS und dem...
Niedersachsen und Bremen ächzen unter dem Zustrom von Flüchtlingen. Für die Unterbringung müsste ein Sonderprogramm von 150 Mio. Euro aufgelegt werden, teilt der Verband der Wohnungs- und...
Die FLÜWO Bauen Wohnen eG übergibt eine Gebäude zur Unterbringung von Flüchtlingen in Göppingen-Bodenfeld. Die Häuser in der Julius-Keck-Straße 2-18 werden für eine auf zwei Jahre befristete Nutzung...
Die Friedrich-Ebert-Stiftung, Arbeitskreis Stadtentwicklung, Bau und Wohnen lädt Sie ein, diese Frage mit Staatsministerin Aydan Özoguz, MdB, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge...