Paketfach für Zuhause: Zustellung auch bei Abwesenheit

03.05.2016

Das Problem ist bekannt: Man erwartet ein Paket, doch wenn der Zusteller endlich kommt, ist man nicht zu Hause, und statt des Pakets findet man nur eine Benachrichtigung im Briefkasten. Abhilfe schafft eine Paketfach-Anlage.

Paketfach neben dem Briefkasten: keine Lauferei mehr. Foto: Knobloch

Zur Lösung des Zustellproblems hat der Briefkastenhersteller KNOBLOCH in Zusammenarbeit mit Euro-Locks die Paketfachanlage PAKNO entwickelt. Und so einfach funktioniert es: Über ein Display wählt der Zusteller aus einer voreingestellten Liste der Hausbewohner den Empfänger der Sendung und ein freies Fach in der Anlage. Nachdem die Sendung in dem vorgesehenen Fach deponiert und die Tür wieder geschlossenen wurde, erfolgt die Verriegelung des Faches automatisch. Zur Entnahme der Sendung aus dem Paketfach benötigt der Empfänger einen Zugangscode. Dieser Code wird je nach Modell der Anlage auf zwei Wegen übermittelt. Entweder der Paketzusteller notiert den Zugangscode auf einer Benachrichtigung, die er in dem Briefkasten des Empfängers wirft, oder dem Sendungsempfänger wir automatisch eine SMS mit dem Zugangscode übermittelt.

Und noch ein Hinweis für Hausbesitzer und -verwalter: Die Paketfachanlage PAKNO lässt sich problemlos mit einer Briefkastenanlage kombinieren oder für mehrere Häuser zentral installieren. Das System ist für den Außenbereich geeignet.

Suchbegriffe: BriefkastenanlagePaketfach für Zuhause

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen