Paketfach für Zuhause: Zustellung auch bei Abwesenheit

Das Problem ist bekannt: Man erwartet ein Paket, doch wenn der Zusteller endlich kommt, ist man nicht zu Hause, und statt des Pakets findet man nur eine Benachrichtigung im Briefkasten. Abhilfe schafft eine Paketfach-Anlage.

Paketfach neben dem Briefkasten: keine Lauferei mehr. Foto: Knobloch
Paketfach neben dem Briefkasten: keine Lauferei mehr. Foto: Knobloch

Zur Lösung des Zustellproblems hat der Briefkastenhersteller KNOBLOCH in Zusammenarbeit mit Euro-Locks die Paketfachanlage PAKNO entwickelt. Und so einfach funktioniert es: Über ein Display wählt der Zusteller aus einer voreingestellten Liste der Hausbewohner den Empfänger der Sendung und ein freies Fach in der Anlage. Nachdem die Sendung in dem vorgesehenen Fach deponiert und die Tür wieder geschlossenen wurde, erfolgt die Verriegelung des Faches automatisch. Zur Entnahme der Sendung aus dem Paketfach benötigt der Empfänger einen Zugangscode. Dieser Code wird je nach Modell der Anlage auf zwei Wegen übermittelt. Entweder der Paketzusteller notiert den Zugangscode auf einer Benachrichtigung, die er in dem Briefkasten des Empfängers wirft, oder dem Sendungsempfänger wir automatisch eine SMS mit dem Zugangscode übermittelt.

Und noch ein Hinweis für Hausbesitzer und -verwalter: Die Paketfachanlage PAKNO lässt sich problemlos mit einer Briefkastenanlage kombinieren oder für mehrere Häuser zentral installieren. Das System ist für den Außenbereich geeignet.

Wenn Sie ein Einfamilienhaus oder eine Doppelhaushälfte als Ganzes vermieten wollen und der Mieter auch den Garten nutzen darf, können Sie dieses Muster für den Abschluss eines Mietvertrags nutzen. Nach diesem Vertragsmuster ist eine Indexmiete vereinbart, das...
Printer Friendly, PDF & Email
24.11.2017
Paketkasten-Anlagen
Arbeiten und Konsumieren passt nicht immer zusammen. Der Versandhandel ist durch das Internet geradezu explodiert, doch häufig ist niemand zu Hause, der die Pakete annehmen könnte. Irgendwie...
22.6.2020
ZIA baut auf Mut
Einmal im Jahr trifft sich das Who is Who der Immobilienwirtschaft und steht in direktem Kontakt mit der Politik. Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), als Spitzenverband eines wichtigen...
9.8.2018
Neue Wohnformen
Ab sofort ist es möglich, in einem „Tiny House“, probezuwohnen. Das kleine Haus erfreut sich großer Beliebtheit. Die Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) schenkte das Häuschen mit einer Grundfläche von 6,4...
4.2.2020
IVV-Immobilienexkursion
Teilnehmer der diesjährigen IVV-Immobilienexkursion am 20. Februar können gleich dreifach punkten.
15.4.2019
Gewobag Berlin
Knapp 200 Studierende können zukünftig in den Zwillingsbauten „Norderoog“ und „Süderoog“ der Amrumer Straße in Berlin-Wedding leben. Das Wohnkonzept der landeseigenen Gewobag sieht Einzelappartements...
11.6.2018
Branchentreff in Berlin
Der WohnZukunftsTag ist der Jahresfachkongress der Wohnungswirtschaft, auf dem verschiedene Themen gebündelt werden. Die Panels und Vorträge des Events am 20. und 21. Juni stehen unter dem Motto Digi...