Haftung für Schäden wegen Fehlalarms

Gericht: LG
Urteil vom: 26.01.2011
Aktenzeichen: 49 S 106/10
Stadt: Berlin

1106
Bild: M. Eisinger
Bild: M. Eisinger

Der Vermieter hat wegen von der Feuerwehr oder Polizei verursachten Schäden an der Mietwohnung keinen Schadensersatzanspruch gegen die alarmierende Person, wenn diese aufgrund der Umstände von einem Notfall ausgehen durfte.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Haftung für Schäden wegen Fehlalarms
8.11.2019
Interview: Schon beim Neubau für das Alter planen
5.5.2020
Umfrage bei großen Wohnungsunternehmen
Bis zu 20 Prozent der Wohnungsmieten könnten als Folge der Corona-Krise ausfallen, befürchten wohnungswirtschaftliche Verbände. Doch vorläufige Angaben von Wohnungsunternehmen lassen vermuten, dass es...
5.12.2019
7. Branchenbarometer des VDIV Deutschland
Ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand im Jahr 2050 ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Das 7. Branchenbarometer des VDIV Deutschland hat daher untersucht, inwieweit Immobilienverwaltungen an...
29.11.2021
Graffitischmierereien
Graffiti und Schmierereien an Fassaden verunstalten das Erscheinungsbild von Wohnanlagen. Im Schadensfall herrscht oft Unklarheit: Wer trägt die Kosten für die zeitaufwändige Beseitigung?