Themenheft für altersgerechtes Wohnen

26.06.2013

Das neue Themenheft der „Informationen zur Raumentwicklung“ stellt Konzepte, Handlungsansätze und empirische Ergebnisse für das altersgerechte Wohnen vor.

Die Deutschen werden immer älter und damit ändern sich die Anforderungen an den Wohnraum. Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Wie wohnen ältere Menschen? Welche Wohnformen werden künftig an Bedeutung gewinnen? Wie kann die Öffentlichkeit stärker für das Thema sensibilisiert werden? Diese und weitere Fragen beantworten Beiträge aus Wissenschaft und Praxis.

Ergebnisse empirischer Analysen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigen, dass schon jetzt und künftig noch verstärkt vielerorts altersgerechte Wohnungen fehlen. Die Anforderungen gehen dabei über die Bereitstellung alterstauglicher Wohnungen hinaus: Gefragt sind auch ein barrierefreies Wohnumfeld, eine wohnortnahe Infrastruktur und soziale Angebote im Stadtteil.

Welche Möglichkeiten es für den altersgerechten Umbau vorhandener Immobilien gibt und wie die Förderung aussehen kann, zeigen die Autoren anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis. Barrierearme Wohnungsbestände können auch für andere Zielgruppen als nur für Senioren attraktiv sein, wie der Ansatz des „Universal Design“ zeigt.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit der Bestellung der Ausgabe 2.2013 gibt es online.

Suchbegriffe: Altersgerechtes WohnenBarrierefreiImmobilien

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen