Quartiersumgestaltung

Umfassende Erneuerung der Sendling Siedlung in München

06.08.2019

Die GEWOFAG München hat in den letzten Jahren die Siedlung Sendling aus den 1930er und 1950er Jahren umfassend erneuert. Im Rahmen des Programms „IQ – Innerstädtische Wohnquartiere“ hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft in drei Abschnitten umfangreiche Maßnahmen durchgeführt. Die energetische Sanierung von 264 Wohnungen beinhaltete auch die Umstellung auf Fernwärme.

Die Sendling Siedlung in Münchenwurde umfangreich umgestaltet
Foto: Roland Weegen

Zudem wurden Balkone angebaut. Durch Abbruch nicht sanierungsfähiger Gebäude und Neubau entstanden 122 neue Wohnungen. Zusätzlich konnten durch eine behutsame Aufstockung weitere 50 neue Wohnungen geschaffen werden. Die Außenanlagen wurden komplett neu gestaltet.

Im sogenannten Wohnen-im-Viertel - Stützpunkt ist ein Nachbarschaftscafé zu finden. Den neu gestalteten Quartiersplatz schmücken zwei Schmolche. Die sympathischen Fabelwesen sind Maskottchen der GEWOFAG und stehen für ein gelungenes Miteinander von Jung und Alt in der Siedlung.

Mit einem Mieterfest bedankte sich das kommunale Unternehmen bei den Bewohnern für ihre Geduld während der Umbaumaßnahmen.

Weiterlesen:

► Auch dieses Quartier wurde umfangreich umgestaltet. Der Wohnparkt Mariendorf in Berlin erhielt eine energetische Ertüchtigung, barrierearme Wohnungen und SmartHome-Installationen. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der IVV immobilien vermieten & verwalten, Heft 08/2019.

Suchbegriffe: GEWOFAG

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen