Ideen für die Platte in Eberswalde

Wohnungsgenossenschaft wirbt mit Slogan "Finde deinen Heimathafen“

Die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG möchte ihre Leerstands-Quote verringern und durchschnittlich interessante Quartiere aufwerten. Deshalb warb sie Anfang des Jahres gezielt Mieter unter 30 Jahren an "einen neuen Heimathafen zu finden" und in einer Genossenschaft sesshaft zu werden.

Neue Mieter dürfen im Bestand der Eberswalder Wohnungsgenossenschaft 1893 eG Wände und Fußböden selbst gestalten. Deshalb der Slogan "Mach's dir selbst!"
Neue Mieter dürfen im Bestand der Eberswalder Wohnungsgenossenschaft 1893 eG Wände und Fußböden selbst gestalten. Deshalb der Slogan "Mach's dir selbst!"

Verjüngerung der Genossenschaft

Für die Heimathafen-Wohnungen möchte die WG Eberswalde gezielt die unter 30-Jährigen gewinnen. Diese würden sich am ehesten für Wohnungen interessieren, die sich in den oberen Stockwerken befinden. Und junge Menschen in die Genossenschaft aufzunehmen, ist ebenfalls ganz im Sinne der Genossenschaft. Liegt das Durchschnittsalter der „Genossen“ doch derzeit bei über 60 Jahren.

Die meisten Mieter haben ihre Häuser selbst gebaut, tausende Aufbaustunden geleistet, als erste die neu entstandenen Wohnungen bezogen und nie den Wunsch gehabt, sie zu verlassen. So viel Kontinuität ist ein Pfund für jede Wohnungsverwaltung. Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch dieses System immer frischen Wind braucht. Der weht nun in den Heimathäfen.

14 von 20 Wohnungen waren Ende März sind bereits vermietet

Vier "Häfen" hat die Wohnungsgenossenschaft entwickelt: den Sassnitzer Hafen mit zwei Zimmern, den Warnemünder und den Kieler Hafen mit jeweils drei Zimmern und den Hamburger Hafen mit vier Zimmern. In jedem Hafen gibt es mindestens ein Bullauge als Gestaltungselement. Beim Blick aus dem Fenster schauen die neuen Hafenbewohner nicht auf den Ortsteil, sondern auf die Insel Finow. Die Wohnungsbaugenossenschaft macht mit reizenden Comics auf ihre Wohnungskollektion aufmerksam und erhebt den eher unauffälligen Ortsteil mit dem Claim „Love Finow“ gleich noch zum „place to be“.

Jeder "Hafen" hat seinen eigenen Stil

Ausstattung, Farbtöne und Fliesen sind je nach Wohnungstyp verschieden. Nicht nur die Anzahl der Zimmer sollte den Unterschied machen. Die Genossenschaft möchte neue Maßstäbe in Sachen Vermietungsmarketing setzen. Der Erfolg gibt ihr Recht.

Genossenschaft im Umbruch

Die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG ist 125 Jahre alt. Sie stellt an sich selbst den Anspruch zeitgemäß zu agieren und wettbewerbsfähig zu bleiben. Deshalb wurden und werden in einem Prozess das Selbstverständnis, das Image, die Sprache und das Leben in der Genossenschaft überprüft und behutsam modernisiert.

Weiterführende Links:
www.1893-wohnen.de

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
7.8.2020
Geschäftsbericht des Altonaer Spar- und Bauvereins
Der Altonaer Spar- und Bauverein legt den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vor. Das vergangene Jahr war geprägt durch drei große Modernisierungsprojekte und die Fortführung der umfangreichen...
24.6.2020
Die Zusammenarbeit zwischen Tele Columbus und der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft wird fortgesetzt. Im Rahmen einer Vertragsverlängerung bleibt Tele Columbus Versorger für Fernsehen, Telefon und...
29.8.2019
„Wissen ist Pflicht“ - so lautet das Motto der zweitägigen Weiterbildungsveranstaltung am 8. November veranstaltet von der Bildungsakademie der Immobilienwirtschaft (BBA). Hier wird Aufsichtsräten in...
9.12.2019
Bundestag stärkt Genossenschaften
Wer in einer Genossenschaft gemeinsam baut oder kauft, kann in Zukunft mit der Unterstützung des Bundes rechnen. 2020 wird der Erwerb von Anteilen an einer Wohnungsgenossenschaft für selbstgenutzten...
20.2.2020
Bezahlbares Wohnen
Im badischen Städtchen Schallstadt entstehen 33 dauerhaft preisgedämpfte Genossenschaftswohnungen sowie eine Tagespflegeeinrichtung vom Caritasverband für den Landkreis Breisgau Hochschwarzwald e.V...
9.11.2018
Offen für die Digitalisierung
Die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG, Leipzig, hat in kurzer Zeit einen enormen Arbeitsaufwand betrieben, um in allen Haustüren ihrer Bestände digitale Schließanlagen einzubauen: 1.400 Schlösser neu...