Workshop "Effizienz der Wärmepumpen in der Praxis".

Das Effizienzhaus Plus Netzwerk ist auf der BAU 2017, der Messe für Architektur, Materialien und Systeme, vom 16. bis 21. Januar in München vertreten. Am 18. Januar findet der Workshop des Netzwerks mit einem öffentlichen Werkstattdiskurs statt.

Werden neue Wohngebäude mit Wärmepumpen beheizt, sinken die Investitionen in aufwändige Gebäudedämmung deutlich. FOTO: STIEBEL ELTRON
Werden neue Wohngebäude mit Wärmepumpen beheizt, sinken die Investitionen in aufwändige Gebäudedämmung deutlich. FOTO: STIEBEL ELTRON

Es werden die aktuellsten Forschungsergebnisse bezüglich der Effizienz der Wärmepumpen in der Praxis erläutert. Es diskutieren Vertreter des Fraunhofer ISE und IBP, der Bundesverband Wärmepumpen (bwp), der Zentralverband Heizung, Klima (ZVSHK) und Stefan Oehler von der Firma GreenTech. Moderiert wird der Workshop u. A. von der Informationsstelle Effizienzhaus Plus, Peter-M. Friemert (ZEBAU GmbH).

Die Veranstaltung ist öffentlich. Bitte melden Sie sich bis zum 8. Januar 2017 verbindlich an, unter unter Tel: 0711-9703360, Fax: 0711­9703399 oder per Mail.
Das ausführliche Programm finden Sie hier (PDF)

Des Weiteren findet am 19. Januar das Forum "Effizienzhaus Plus - Plusenergie in der Praxis" in der Halle B0 statt. In dem Forum werden Aspekte zur Energieeffizienz energetisch betriebener Wärmepumpen und der Erfassung der Nutzerzufriedenheit von Caroline Fafflok (TU Braunschweig / Aktiv Plus e.V.) vorgestellt. Außerdem werden Erfahrungen zu den Effizienzhaus Plus Schulen von Werner Haase (Architekturbüro Haase) vorgetragen. In einem weiteren Vortrag geht Isabel Ahlke (BBSR) auf den Niedrigstenergiestandard und das Effizienzhaus Plus ein.

Lesen Sie auch:
Im Heizungskeller liegt der Schlüssel zum Erfolg
Der Staat pumpt zwei Milliarden in den Heizungskreislauf
Heizungstausch kann sparen helfen
KfW unterstützt Einzelmaßnahmen der energetischen Gebäudemodernisierung
Auch die Anschaffung einer Hybridheizung wird bezuschusst

Termin für Ihren Kalender: BAU 2017, Messe für Architektur, Materialien und Systeme

Der Einbau effizienter Wärmepumpen für die kombinierte Warmwasserbereitung und Beheizung bestehender Wohngebäude wird duch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Den entsprechenden Förderantrag finden Sie auf der Website des BAFA.

Grade bei oft langjährigen Gewerbemietverhältnissen ist es wichtig den Zustand der Mietsache bei der Übergabe an den Mieter und der Rückgabe an den Vermieter genauestens zu dokumentieren. Ein umfangreiches Protokoll hilft nicht nur häufig Streitigkeiten von vorn...
Printer Friendly, PDF & Email
9.1.2019
Kostenlose Kurzvorträge
Die Wärmepumpentechnik hat in den vergangenen Jahren für die Wärmbereitstellung in Gebäuden stark an Bedeutung gewonnen. In einem Fach-Seminar des EnergieBauZentrums am 28.01.2019 in Hamburg sollen...
16.8.2018
EnergieBauZentrum Hamburg
Die Veranstaltung des EnergieBau Zentrum Hamburg bietet wertvolle Tipps, welche Möglichkeiten bestehen, sich von der zentralen Energieversorgung zu lösen und dabei einen möglichst hohen Autarkiegrad...
21.1.2020
Fossile Brennstoffe werden teurer
Das Klimapaket der Bundesregierung bewirkt, dass fossile Brennstoffe eher als gedacht deutlich teurer werden, Strom wird schneller günstiger. Wer erneuerbare Energien nutzt, heizt umweltfreundlicher...
9.4.2018
Das weltweit größte Effizienzhaus Plus Mehrfamilienhaus in Frankfurt am Main ist bald drei Jahre in Betrieb. Grund genug ein Fazit zu ziehen und die Erkenntnisse einem interessierten Publikum zu...
18.9.2017
Heizungsaustausch gegen Wärmepumpe
Ab 2018 gibt es für Hausbesitzer, Verwalter und Bauherren, die auf eine Wärmepumpe umsteigen wollen, eine Neuerung: Der Antrag auf Förderung muss auf jeden Fall vor dem Maßnahmenbeginn, also der...
20.2.2020
Bezahlbares Wohnen
Im badischen Städtchen Schallstadt entstehen 33 dauerhaft preisgedämpfte Genossenschaftswohnungen sowie eine Tagespflegeeinrichtung vom Caritasverband für den Landkreis Breisgau Hochschwarzwald e.V...