Berlin-Tegel erhält ein weiteres Fassadenkunstwerk

Die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag lässt ein weiteres Haus aus ihrem Bestand von einem Streetart Künstler verschönern und trägt damit zur Quartiersentwicklung bei. Ein überdimensionaler Star wird in Kürze die Rückwand der Neheimer Straße 6 in Reinickendorf schmücken.

 

42 Meter misst der Star, den die Künstler Collin van der Sluijs und Super A in Reinickendorf gesprüht haben. © URBAN NATION
42 Meter misst der Star, den die Künstler Collin van der Sluijs und Super A in Reinickendorf gesprüht haben. © URBAN NATION

Das Viertel erhält damit bereits zum dritten Mal ein hauswandhohes Kunstwerk eines namhaften Streetart-Künstlers, initiiert durch das Künstlernetzwerk URBAN NATION.

In ihrem Kunstwerk beschäftigen sich die beiden Streetartists mit dem Thema Einheit: Wie können Individuen gemeinsam Veränderungen bewirken, ohne dabei im Chaos zu versinken oder sich Hierarchien unterwerfen zu müssen. Ihr Motiv, der Star, symbolisiert diese Fähigkeit in Perfektion: „Der Star bewegt sich vornehmlich in Schwärmen und nutzt diese Formation
gekonnt zum Überleben“, erklärt Yasha Young, Leiterin von URBAN
NATION.

Beide Künstler stammen aus der niederländischen Kleinstadt Goes und haben ihre
künstlerischen Wurzeln in der Malerei.

„One Wall“ – unter diesem Begriff verwandeln in Berlin herausragende Streetart-
Künstler jeweils eine Hauswand gemäß ihrer Vision. Initiiert werden die „One Walls“
vom Künstlernetzwerk URBAN NATION, das unter der Leitung von Yasha Young
regelmäßig Größen der internationalen Streetart-Szene nach Berlin einlädt, um das
Gesicht der Stadt mit ihrer urbanen Kunst nachhaltig zu verändern.

Weiterführende Links:
http://www.gewobag.de

Ein ständig unpünktlich zahlender Mieter ist für viele Vermieter ein großes Ärgernis. Die verspätete Zahlung der Miete stellt zwar eine Pflichtverletzung des Mieters dar, wiegt aber nicht so schwer, dass es ohne weiteres eine Kündigung rechtfertigen würde. Dieses...
Printer Friendly, PDF & Email
15.6.2020
Im Innenhof der Gewofag-Siedlung an der Melusinenstraße in Ramersdorf musste eine große Pappel gefällt werden. Der Baum stand seit dem Bau der Gewofag-Siedlung dort.
26.11.2019
Nach langer Planung
Gemeinsam mit einem Partner hat die Berliner Groth Gruppe 2012 im Südwesten Berlins das fast 100 ha große Grundstück in Lichterfelde Süd erworben und entwickelt seitdem zusammen mit dem Bezirk...
30.9.2021
FIABCI Prix d‘Excellence Germany 2021
Die Finalisten des FIABCI Prix d’Excellence Germany 2021 stehen fest. Der renommierte Preis für herausragende Projektentwicklungen wird von FIABCI Deutschland und dem BFW Bundesverband Freier...
12.3.2019
Quartiere und Nachbarschaft
Gute Nachbarschaft und lebendige Quartiere fördern – diese Ziele verfolgen der Deutsche Nachbarschaftspreis und der Preis Soziale Stadt ab diesem Jahr gemeinsam. 2019 werden die beiden Preise erstmals...
1.5.2019
Innovationen für die Wohnungswirtschaft
PropTech Innovation Summit bringt zum dritten Mal digitale Technologien, Innovationen und geballtes Immobilien-Know-how in der Hauptstadt zusammen.
19.3.2020
Gemeinsinn in Zeiten von Corona
Angesichts einer drohenden wirtschaftlichen Lähmung des Landes durch das Corona-Virus fürchtet die Immobilienwirtschaft massive Mietausfälle. Gemeinsinn und staatliches Geld soll Schlimmeres...