Digitale Kommunikation

Bessere Übersicht bei der Bearbeitung von Mieteranliegen

Der noch gängiste Weg der Kommunikation zwischen Mietern und Vermietern ist ein Anruf oder eine E-Mail. Einige Wohnungsunternehmen beschreiten neue Pfade, so zum Beispiel die Allbau GmbH in Essen. Sie bietet ihren Mietern ein Portal und eine App an. Mieteranfragen und Anliegen sollen dadurch schneller bearbeitet werden können.

Die Allbau GmbH in Essen bietet ihren Mietern ein Portal und eine App für Meldungen und Anliegen. BILD: ALLBAU GMBH
Die Allbau GmbH in Essen bietet ihren Mietern ein Portal und eine App für Meldungen und Anliegen. BILD: ALLBAU GMBH

Portal und App heißen "MeinAllbau". Die Kunden sollen mit diesen Tools eine bessere Übersicht über die Bearbeitung ihrer Anliegen und Daten haben.

Eine Hotline ist nur erreichbar, wenn Mitarbeiter im Büro sind. Das Mieterprotal steht jeden Tag 24 Stunden zur Verfügung. Mieter können, wann immer sie möchten, ihre Anliegen und Meldungen hinterlegen. Außerdem können Fotos an die Meldung angehängt werden und der aktuelle Status der Bearbeitung wird dem Kunden in Echtzeit angezeigt. Dokumente wie Mietvertrag, Betriebskostenabrechnung etc. können online eingesehen werden. Diese und weitere Dokumente wie Mietbescheinigungen, Einzugsermächtigungen und viele mehr stehen dem Mieter jederzeit zum Download und zum Druck zur Verfügung. Für die Änderung von Bankverbindung, Telefonnummer usw. müssen die Kunden jetzt nicht mehr in die Allbau-Hauptverwaltung kommen, sondern können dies von Zuhause aus oder auch unterwegs tun. Liegen neue Mitteilungen oder Dokumente für die Mietpartei vor, so kann man einstellen, dass eine Push-Nachricht auf das Handy oder auch eine E-Mail vom Portal aus geschickt wird.

Schon rund 3.000 MieterInnen haben sich seit April 2018 registriert, Tendenz steigend.

Allbau Geschäftsführer Dirk Miklikowski zeigt sich zuversichtlich, dass mit dieser Innovation die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern in der Verwaltung und den Kunden leichter wird. "Die Nutzerführung haben wir schlank und intuitiv angelegt. So stellen wir sicher, dass sich alle Kunden leicht und sicher orientieren können," erklärt er. "Gleichzeitig bleibt aber auch der persönliche Kontakt zum Allbau bestehen.

Die Allbau GmbH enstied sich für eine Lösung der Firma Aareon, die IT-Lösungen speziell für die Immobilienwirtschaft entwickelt.

IVV-Serie: Mit den richtigen Tool und Apps den digitalen Wandel im Unternehmen beschleunigen
Die Digitalisierung belebt die Immobilienbranche, 4 Teile

► Interessiert an Trends, Neues für und von der Wohnungswirtschaft, Nachhaltigkeit, Wohnungsbau? Folgen Sie uns auf Twitter @IVV_magazin 

► Doch lieber Print? Lesen Sie kostenfrei und unverbindlich drei Ausgaben der IVV immobilien vermieten & verwalten

Weiterführende Links:
www.aareon.de
www.allbau.de

Wenn Einigkeit zwischen Vermieter und Mieter besteht, dass das Mietverhältnis vorzeitig beendet werden soll, z.B. weil das Mietverhältnis zerrüttet oder der Vermieter eine leere Wohnung verkaufen möchte, bietet eine Aufhebungsvereinbarung einen geeigneten...
Printer Friendly, PDF & Email
23.7.2018
Mieter-Verwalter-Kommunikation per App
Seit dem 17. Juli steht den Mietern der Wohnungsbau Ludwigsburg (WBL) das Onlineportal HALLO WBL zur Verfügung. Ob über das Web auf dem heimischen PC oder unterwegs per App auf Tablet oder...
9.10.2020
GdW startet Plattform
Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW hat zusammen mit über 30 Wohnungs- und Technologienunternehmen das neue Kompetenzzentrum Digitalisierung – kurz DigiWoh – gestartet. Mit dieser Plattform...
4.3.2021
Objektverwaltung
Ihre Mietinteressenten füllen Formulare handschriftlich aus? Sie tippen die Informationen anschließend manuell in Ihr Verwaltungssystem ein? Diese Art von vorsinflutartiger Datenverwarbeitung sollte...
25.6.2020
Nächster Baustein
Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) unterhält rund 59.000 Mietwohnungen in 130 Städten und Gemeinden in Hessen. Besonders im Rhein-Main-Gebiet ist die Nachfrage nach...
9.7.2019
Mehr Sicherheit gegen Datenklau
Immobilienunternehmen sammeln große Mengen sensibler Informationen. Diese Daten müssen angemessen geschützt werden – doch das ist gar nicht so einfach. Können innovative Infrastrukturen Abhilfe...
13.8.2019
Ergebnisse des 7. Branchenbarometers des DDIV
Lediglich um inflationsbereinigte 2,3 Prozent sind die Regelsätze der deutschen Immobilienverwaltungen für betreute Eigentumswohnungen im Jahr 2018 gestiegen. Auch die Digitalisierung der Branche...