Investition in die Zukunft

Bilden Sie Ihre Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung und lassen Sie sich fördern [Update]

02.07.2018

Die L-Bank, Staatsbank des Landes Baden-Württemberg, möchte mit der neu aufgelegten Digitalisierungsprämie mittelständischen Unternehmen dabei helfen, ihre Digitalisierungsprojekte umzusetzen.

Weiterbildung auf dem Gebiet Digitalisierung wird mit einer Prämie von der L-Bank gefördert.
Train the brain - Kann ja nie verkehrt sein, besonders nicht wenn es Weiterbildungsbedarf zum Thema Digitalisierung gibt. FOTO: ADOBESTOCK/ CHOMBOSAN

Kleinere Mittelständler verfügen oft nicht über genügend Eigenmittel zur Finanzierung von Digitalisierungsmaßnahmen und könnten somit auch nicht investieren, zum Beispiel in die Ertüchtigung ihrer Mitarbeiter, in die Aussttatung von effizienteren, digitalen Arbeitsmitteln und Software.

Die neu aufgelegte Digitalisierungsprämie bündelt die finanziellen Anreize des ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredits der KfW mit Landesmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Sie kombiniert ein zinsverbilligtes Darlehen mit einem attraktiven Tilgungszuschuss.

Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen sowie Freiberufler mit maximal 100 Beschäftigten. Es werden zinsverbilligte Darlehen zwischen 10.000 und 100.000 Euro mit einem sehr attraktiven Tilgungszuschuss zwischen 5.000 und 10.000 Euro ausgereicht.

Anträge für die Digitalisierungsprämie können ab dem 9. Juli 2018 gestellt werden.

Nachricht vom 2.02.2016: Viele Mitarbeiter müssen fit gemacht werden für die Herausforderungen der Digitalisierung. Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt die L-Bank Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Suchbegriffe: L-BankWeiterbildung

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Steuerlicher Anreiz für mehr Werkswohnungen
Die Wiederentdeckung der Werkswohnung