Kfw-Programme „Altersgerecht Umbauen“

Förderung für AAL

Mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen“ (455-B und 159) fördert die bundeseigene Förderbank KfW Baumaßnahmen, die Barrieren reduzieren und die Sicherheit erhöhen – unabhängig vom Alter des Bauherr/ der Bauherrin, des Käufers/ der Käuferin, des Mietrs/ edr Mieterin. Von einem altersgerechten Umbau profitieren Menschen, die länger in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten, Menschen mit Behinderung oder in ihrer Bewegung Eingeschränkte und auch Familien mit kleinen Kindern.

Mögliche Variante für den altersgerechten Umbau eines eher kleinen Bades. Bild: VDS
Mögliche Variante für den altersgerechten Umbau eines eher kleinen Bades. Bild: VDS

1. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit ihren Programmen „Altersgerecht Umbauen“ und „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ zinsgünstige Darlehen und Tilgungszuschüsse. Die Förderung steht unter dem Vorbehalt verfügbarer Haushalts­mittel. Ein Rechts­anspruch hierauf besteht grund­sätzlich nicht.
Mehr Infos bei der KfW: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/F%C3%B6rderprodukte/Altersgerecht-Umbauen-(159)/

2. Darüber hinaus kann in Deutschland auch die Pflegeversicherung zur Finanzierung solcher Umbauten herangezogen werden, vorausgesetzt, es besteht eine anerkannte Pflegestufe, die den Bedarf an Unterstützung unterstreicht. Allerdings ist die Bereitschaft der Pflegekassen, Kosten für AAL-Technologien und barrierefreie Anpassungen zu übernehmen, oft noch verhalten. Die gesetzlichen Regelungen, die in verschiedenen Sozialgesetzbüchern und dem Medizinproduktegesetz festgeschrieben sind, gestalten die Kostenübernahme komplex.

3. Sozialdienste und Kommunalverwaltungen bieten in vielen Ländern finanzielle Hilfe und Beratung für barrierefreie Wohnungsanpassungen an. Diese Unterstützung kann auch in Form von Zuschüssen oder Darlehen erfolgen.

4. Auch verschiedene Wohlfahrtsverbände und Stiftungen stellen finanzielle Hilfen für derartige Umbaumaßnahmen zur Verfügung.

5. Bürger können zudem Steuervergünstigungen oder -ermäßigungen für barrierefreie Umbauten durch das zuständige Finanzamt in Anspruch nehmen.

6. Einige Versicherungen decken je nach Policen und Deckungsumfang die Kosten für barrierefreie Wohnungsanpassungen und AAL-Technologien ab. Dies variiert jedoch stark je nach Versicherungsgesellschaft und Vertragsdetails.

Standard für AAL

Der vdw Niedersachsen Bremen hat mit „AAL-Standard für den Geschosswohnungsbau“ einen Standard vorgelegt, wie AAL in der Wohnungswirtschaft angewendet werden soll. Das Dokument können Sie als PDF untenstehend herunteralden - kostenlos. 

Zum Hauptartikel: AAL-Technologie ohne Marktdurchdringung: Mieter wollen Hilfe durch elektronische Assistenzsysteme nicht

Software für die kaufmännische Immobilienverwaltung kann heute weit mehr als nur Heiz- und Nebenkosten abzurechnen. Welche Funktionen die Software im Einzelnen bietet, hängt vom jeweiligen Programmkonzept, der Zielgruppe und natürlich vom Preis ab. Diese...

Redaktion (allg.)

Pixabay/ Mohamed_hassan

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Förderung für AAL
Seite 29
30.5.2022
Mangel an barrierearmen Wohnungen
Für die KfW-Förderung 455B „Altersgerecht Umbauen“ gibt es 2022 kein Geld. Zumindest finden sich im aktuellen Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2022 keine Mittel mehr zur Zuschussförderung des...
30.5.2022
AAL im Wohnungsbau:
Soll das Wohnen in den eigenen vier Wänden so lange wie möglich selbstbestimmt sein, helfen Komponenten des Ambient Assisted Living. In Neubauten und bei umfassenden Sanierungen von Wohngebäuden...
1.8.2023
Praktische Alltagshilfen im Alter
Die Berliner Wohnungsgesellschaft GESOBAU AG setzt verstärkt auf ein breites Angebot für ältere Menschen. Seit Juni können sich Interessierte in einer „Pflege@Quartier“-Musterwohnung im...
3.6.2024
AAL-Technologie ohne Marktdurchdringung
Der Bedarf an Wohnraum für Senioren und Menschen mit Handicap steigt von Jahr zu Jahr. Digitalisierung und insbesondere AAL-Systeme könnten den Mietern helfen, lange ein selbstbestimmtes Leben zu...
29.9.2021
Ein Jahr „Lipsia-Turm“ in Grünau
Im Dezember wurde der 42 Meter hohe Lipsia-Wohnturm in Grünau in Betrieb genommen. Die Genossenschaft Lipsia zieht eine positive Bilanz. Die 60 Senioren-Wohnungen sind voll vermietet, die Mieter...
30.5.2022
AAL-Systeme in der Haustechnik
Interview mit Janina Laurila-Dürsch, Normungsmanagerin Health und Industry, Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE, zu individuellen Bedürfnissen, Sicherheit...