„Das Zertifikat dürfte die Marktkonzentration in der WEG-Verwaltung beschleunigen“

Wie wird sich das Zertifikat auf den Verwaltermarkt auswirken und welcher Aufwand kommt auf die Firmen zu? Darüber sprachen wir mit BVI-Geschäftsführer Dr. Oliver Möllenstädt.

1105
 Bild: Pixabay/ jaydeep_
Bild: Pixabay/ jaydeep_

Die Themenliste der Prüfungsverordnung ist sehr umfangreich. Was bedeutet das für die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung?
Die Anlage zur Zertifizierter-Verwalter-Prüfungsverordnung beschreibt den Katalog der Prüfungsgegenstände. Hierzu zählen Grundlagen der Immobilienwirtschaft, Rechtliche Grundlagen, Kaufmännische Grundlagen und Technische Grundlagen. Ein erfolgreiches Durchlaufen der IHK-Prüfung verlangt von den Prüflingen eine sorgfältige Vorbereitung in jedem dieser Themenbereiche.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Das Zertifikat dürfte die Marktkonzentration in der WEG-Verwaltung beschleunigen“
Seite 17 bis 18
Frei
Bild Teaser
Tiny Houses als Lösung für den Wohnungsmangel?
Body Teil 1
Kleine, aber durchaus vollwertige Häuser Minihäuser, manche von ihnen auf Räder gestellt, könnten eine Lösung gegen die Wohnraumknappheit werden. Sie
Power-to-Heat
GETEC betreibt im Hamburg-Mümmelmannsberg zwei Blockheizkraftwerke (BHKW), die etwa 7.000 Wohnungen und Gewerbeeinheiten gleichzeitig mit Wärme und Strom versorgen. Durch die neue Power-to-Heat-Anlage...
Frei
Bild Teaser
Mietminderung wegen Mängeln, Verweigerung Wohnungsbesichtigung
Body Teil 1
Amtsgericht Neukölln verurteilte die Mieter zur Zahlung der Miete sowie zur Räumung der Wohnung Der Fall: Infolge zurückbehaltener Zahlungen liefen
Frei
Bild Teaser
Nach BVG-Urteil
Body Teil 1
Das Bundesverfassungsgericht hat das seit Dezember 2019 geltende Klimaschutzgesetz in Teilen für verfassungswidrig erklärt, weil es die Reduktion von