Stromproduktion, Wasser-Retention und Stadtgrün auf dem Dach

Den grünen Teppich für Solarmodule ausrollen

Grün aufs Dach oder lieber Energie erzeugen? Das ist keine Entweder-oder-Entscheidung, sondern funktioniert optimal zusammen. Über die Doppelrolle, die Dächer im Konzept für mehr Klimaschutz spielen können.

1105
Es dürfen nur solche Pflanzenarten auf den Dächern wachsen, die die Solarmodule nicht überwuchern und verschatten. Bild: Optigrün international AG
Es dürfen nur solche Pflanzenarten auf den Dächern wachsen, die die Solarmodule nicht überwuchern und verschatten. Bild: Optigrün international AG

Multitasking auf oberster Ebene: Ob für einen grünen Pflanzenteppich, um das Stadtklima zu verbessern, als Bienenweide, zur Retention von Niederschlägen oder als Standort für die Solarstromanlage, „das Dach erfüllt heute etliche Aufgaben und hat sich zum wahren Allrounder entwickelt“, erklärt Thomas Schwieger, Gebietsleiter Norddeutschland der Firma Optigrün für Dachbegrünung. Entsprechend biete der Markt inzwischen für jede Anforderung die passende Bepflanzung. Hamburg, Düsseldorf oder Berlin: Besonders häufig wird man in Zukunft wohl ein Gründach in Kombination mit einer PV-Anlage sehen.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Bettina Brüdgam

Bettina Brüdgam
freie Journalistin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Den grünen Teppich für Solarmodule ausrollen
Seite 40 bis 43
30.5.2022
Enorme Vielfalt an Blumen und Gehölzen
In urbanen Räumen gibt es zu wenig Grün. Die Stadt München macht Vorgaben für die Grünfläche pro Bewohner in neuen Quartieren. Diese lassen sich häufig nur über „Wälder und Wiesen“ auf Dächern...
5.5.2021
Photovoltaik in Gebäuden
5.5.2020
Solarstrom, Fernwärme, Dreifach-Fenster
Bei der Grundstücksvergabe verlangen Kommunen häufig den Bau von Häusern mit hoher Energieeffizenz. So auch in Ludwigsburg, wo die Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) im Stadtteil Pflugfelden zwei...
4.5.2021
Wie Photovoltaik die Energieeffizienz verbessern kann
Das Mieterstromgesetz türmt für die Photovoltaik bisher viele Hürden auf, sodass der aktuelle PV-Boom an den Gebäuden scheinbar vorbeigeht und vor allem Flächenanlagen hilft. Das hat sich mit dem...
3.3.2020
Gewerbebetrieb heizt Gebäude elektrisch
Der Unternehmer Stefan Findeiß hat in seinem neuen Firmengebäude eine Photovoltaikanlage mit einem Speichersystem und einer Infrarotheizung kombiniert. So wird er eine Autarkiequote in der Wärme- und...
5.6.2020
Minimaler C02-Austausch bei Bau und Nutzung
Im Düsseldorfer Medienhafen haben die Bauarbeiten des ersten Holzhybrid-Bürogebäudes der Landeshauptstadt begonnen: Interboden entwickelt hier mit „The Cradle“ eine der nachhaltigsten Immobilien...