Grundstückskau

Herstellungspflicht des Käufers und Bürgschaft

1106
Bild: Vaceslav Romanov/stock.adobe.com
Bild: Vaceslav Romanov/stock.adobe.com

Grundstückskauf: Herstellungspflicht des Käufers und Bürgschaft

1. Ein Anspruch aus einer Bürgschaft, in der es heißt, „Diese Bürgschaft erlischt am 30.06.2019, soweit sie nicht mittels Brief oder Telefax, bis zu diesem Datum hier eingehend, in Anspruch genommen wurde.“, setzt nicht nur die fristgerechte Inanspruchnahme des Bürgen, sondern auch die Fälligkeit eines auf Geld gerichteten Anspruchs im Hauptschuldverhältnis bis zum 30.06.2019 voraus.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Olaf Steckhan

Dr. Olaf Steckhan
RA, FA für Bau- und Architektenrecht, Referent, wronna+partner.gbr, IVD Nord e. V.

Dr. Jonas Müller

Dr. Jonas Müller
RA, FA für Bau- und Architektenrecht, wronna+partner.gbr

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Herstellungspflicht des Käufers und Bürgschaft
Seite 53
15.7.2020
1. Haben die Parteien eines Mietvertrages über eine unrenoviert vermietete Wohnung nicht wirksam etwas anderes vereinbart, ist der Vermieter zur Durchführung der Schönheitsreparaturen verpflichtet. 2...
30.5.2022
Stadtentwickler befragen Kommunen in Hessen und Thüringen
Aktuelle Trends und Themen der Stadtentwicklung identifizieren, Beratungsbedarf ermitteln, eigene Kompetenzenoptimieren – mit diesen Zielen befragte die ProjektStadt, Marke der Unternehmensgruppe...
8.10.2019
Schwalbenschwanz-Grat statt Leim
Inmitten von Stuttgart hat eine Baugemeinschaft ihr neues Zuhause in Massivholzbauweise errichten lassen. Dabei weiß nicht nur die klimaneutrale Ausführung zu überzeugen.