Redlicher Geschäftsverkehr

Vertragsschluss durch E-Mail

1106
Bild: Frank Wagner/stock.adobe.com
Bild: Frank Wagner/stock.adobe.com

Der Zeitpunkt des Zugangs einer E-Mail ist entscheidend.

BGH, Urteil vom 6. Oktober 2022 – VII ZR 895/21

Problemstellung

Eine E-Mail zu versenden ist schnell gemacht. Aber was soll oder kann der Absender tun, wenn er an den Inhalt der versendenden E-Mail nicht mehr gebunden sein will? Welchen Erklärungswert hat eine E-Mail? Kann man sich davon einfach lösen? Zu diesen Fragen hat der BGH nun eine grundsätzliche Entscheidung getroffen.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vertragsschluss durch E-Mail
Seite 52 bis 53
3.11.2022
Miete
Zu den Pflichten des Mieters aus dem Mietverhältnis gehört nicht nur die Zahlung der Miete an sich, sondern auch die Zahlung der Miete bei Fälligkeit, also die pünktliche Mietzahlung. Die wiederholte...
4.10.2023
Miet-Recht | Eigenbedarf
Gelegentlich streiten Mieter und Vermieter in einer Art und Weise, die eine gedeihliche Fortsetzung des Mietverhältnisses – jedenfalls aus Sicht jeweils einer Partei – aussichtslos erscheinen lassen...
4.3.2024
Streit bei Auszug
Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter über die Rückzahlung der Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses sind nicht gerade selten. Bekanntlich verjähren Ersatzansprüche des Vermieters wegen...
4.3.2024
Gewerbemietverhältniss
25.2.2022
Eigenbedarf
Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs setzt ein konkretes Interesse an einer alsbaldigen Nutzung voraus. Aktuelles Urteil: Landgericht Berlin, Urteil vom 29. Juni 2021, Aktenzeichen 65 S 344/20.