Leben auf dem Dach - natürlich und sicher

Dächer werden immer häufiger als zusätzlicher Lebensraum genutzt. Das betrifft sowohl unbegrünte als auch begrünte Terrassen und Dachgärten. Damit die Dachnutzung in mehrfacher Hinsicht sorgenfrei geschehen kann, hat die Optigrün international AG das auflastgehaltene Geländersystem „SkyGard“ entwickelt und von der DEKRA prüfen lassen.

Verschiedene Varianten der Geländergestaltung, Foto: Optigrün international AG
Verschiedene Varianten der Geländergestaltung, Foto: Optigrün international AG

Alle am Bau Beteiligten profitieren von der neuen Geländerlösung:

  • Der Planer muss sich somit keine Sorge um ein undichtes Dach machen. Das Optigrün-Geländersystem „SkyGard“ erhält seine geprüfte Standsicherheit durch die Auflast der Terrasse bzw. der Dachbegrünung. Es muss weder in die Dachabdichtung, noch in die Dachkonstruktion eingriffen werden.
  • Der Bauherr bzw. Nutzer erhält eine sichere Geländerlösung. Für jedes Projekt wird je nach Anwendung und Geländerwunsch die Standsicherheit berechnet und ein Verlegeplan erstellt.
  • Und der Ausführungsbetrieb bekommt ein einfaches und flexibles und damit schnell zu verlegendes Komplettsystem. Die Systemteile werden auf Maß geliefert, so dass auf der Baustelle keine Schneidarbeiten mehr erforderlich sind. Der in allen Richtungen drehbare Kugelgelenkfuß mit höhenverstellbarer Hülse zur Aufnahme des Geländers lässt eine problemlose Anpassung an Dachneigung und Unebenheiten zu.

Und das neue Geländersystem „SkyGard“ vereint noch weitere Vorteile: es gibt eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten bei den Geländerfüllungen in Form (Glas, Stab, Lochblech) und Farben (nach RAL) und auch bei den Handläufen kann zwischen halbrund/konisch und rechteckig gewählt werden. Das Komplettsystem (Geländer, Gründach- oder Terrassenaufbau) wird von der Anwendungstechnik der Optigrün interational AG objektbezogen kostenlos berechnet und aufeinander abgestimmt. „SkyGard“ kann bei Flachdächern (Kies, Terrasse, Gründach) von 0-3 Grad Dachneigung, bei Neubau und Sanierung eingesetzt werden.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
16.11.2019
Der Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau (NaWoh) hat zwei Qualitätssiegel vergeben. Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH erhielt das NaWoh-Siegel für den Neubau des Wohnquartiers...
10.8.2021
Vorbildlich verfolgt das kommunale Wohnungsunternehmen Howoge in Berlin bei allen Neubauten das Ziel einen möglichst ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Intelligente Gebäudetechnik wie dezentrale...
2.12.2020
Am 1. Dezember fand der erste Spatenstich für die neue Lidl-Filiale in der Hönower Straße in Berlin-Mahlsdorf statt. Die nachhaltige Mixed-Use-Immobilie mit Filiale, extensiver Dachbegrünung und drei...
5.2.2019
Entwickungspartnerschaft Wohnungsbau Berlin
Die landeseigene HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in Berlin und die Laborgh Investment GmbH entwickeln gemeinsam das Bauvorhaben „Georg Knorr Park Teilfläche Ost“. Nach der Fertigstellung des...
15.5.2019
Zwischen Einst und Jetzt: das „Zooviertel-Carrée“ in Düsseldorf
Die Schaffung eines Übergangraumes zwischen Einst und Jetzt bildet die Grundidee des architektonischen Konzeptes, nach dem das „Zooviertel-Carrée“ im Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal entstand.
11.1.2019
News aus den Wohnungsbaugesellschaften
Die berlineigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat kurz vor Weihnachten den Erwerb der absoluten Mehrheit am Immobilienfonds Pallasseum Wohnbauten KG (vormals: Wohnen am Kleistpark) beurkundet. Der...