Servicemonitor Wohnen 2018

Mehrheit empfindet Miete als angemessen

Steigende Mieten bei Neuvermietung dominieren die öffentliche Diskussion. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass in laufenden Mietverhältnissen die Preise häufig konstant bleiben oder nur moderat angehoben werden.

Wie empfinden die Haushalte die Belastung durch den Mietzins? BILD: PIXELIO/T.RECKMANN
Wie empfinden die Haushalte die Belastung durch den Mietzins? BILD: PIXELIO/T.RECKMANN

58 Prozent aller Mieter beurteilen die Höhe ihrer Miete als angemessen. 11 Prozent schätzen sie sogar als gering oder sehr gering ein. Das ergab der Servicemonitor Wohnen 2018, eine repräsentative Umfrage des unabhängigen Beratungsunternehmens Analyse & Konzepte. Für die Studie wurden 1.000 Mieterhaushalte in ganz Deutschland befragt.

Städtische und kommunale Wohnungsunternehmen schneiden gut ab

Nur 19 Prozent der Mieter in städtischen und kommunalen Wohnungsunternehmen empfinden dort die Miete als hoch oder viel zu hoch. Etwas ungünstiger werden die Mieten der privaten Wohnungsunternehmen beurteilt. Doch auch hier schätzt die Mehrheit der Befragten (55 Prozent) die Miete als angemessen, gering oder sehr gering ein. Neben den Unterschieden zwischen den Vermietertypen gibt es auch einen räumlichen Einfluss auf die Beurteilung der Miethöhe. So ist etwa der Anteil derer, die ihre Miete als hoch oder viel zu hoch empfinden, in Hamburg und Berlin überdurchschnittlich.

Mieter werden kritischer

Auch nach der Zufriedenheit mit den Leistungen des Vermieters fragte der Servicemonitor Wohnen. Das Ergebnis: Jeder dritte Mieter ist mit den Leistungen seines Vermieters sehr zufrieden, 36 Prozent sind zufrieden. Allerdings ist der Anteil derer, die vollkommen zufrieden sind, seit 2008 zum ersten Mal gesunken. Er liegt aktuell bei 18 Prozent. Während es insbesondere privaten Einzelvermietern gut gelingt, ihre Mieter zufriedenzustellen, hat die Kritik an den Leistungen von Verwaltungsgesellschaften und privaten Unternehmen zugenommen.

Unter den Vermieterleistungen beurteilen 67 Prozent die zuverlässige Instandhaltung des Wohnungsbestands als sehr wichtig. Eine noch größere Rolle spielen der professionelle Umgang mit Beschwerden und die Verbindlichkeit von Zusagen. Diese Aspekte finden 68 Prozent der Mieter sehr wichtig. Allerdings ist nur etwas mehr als die Hälfte der Mieter in dieser Hinsicht mit den Leistungen ihres Vermieters vollkommen oder sehr zufrieden.

weiterlesen:
Zahl der Prozesse sinkt
Welche Daten dürfen Vermieter vom Mieter erheben?
Tipps für die Vermietung einer Immobilie

 

 

 

Weiterführende Links:
www.analyse-konzepte.de/2018/09/12/servicemonitor-wohnen-2018/

Thermografiekameras für Einsteiger ab 250 Euro sollen zugige Fenster, Wärmebrücken oder potenzielle Schimmelstellen orten. Mit unserer Marktübersicht erhalten Sie einen detaillierteren Überblick zu den Leistungsmerkmalen von 14 IR-Kameras.Ob Wärmebildkameras halten...
Printer Friendly, PDF & Email
13.12.2017
Wohnungsgenossenschaft Lipsia eG mit viel Ehrgeiz
Die Baugenehmigung der Stadt liegt vor. Im Juni 2018 werden die Bauarbeiten für den ersten Hochhausneubau in Leipzig-Grünau nach der Wende beginnen. Mit einem Aufwand von 12,2 Millionen Euro entstehen...
10.9.2018
DDIV-Immobilienverwalter des Jahres 2018
Der Immobilienverwalter 2018 steht fest: Zum erster Preisträger wurde die 3KOMMA1 Immobilienservice GmbH aus Ratingen vom DDIV gekürt. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter ehrt mit der...
3.1.2018
Ergebnisse einer Mieterbefragung
Die Deutsche Wohnen Gruppe hat alle Mieter (ohne Gewerbe) in ganz Deutschland befragt. Fast 20 %, d.h. 29.000 Mieter, beteiligten sich an der ersten Mieterbefragung des Unternehmens. Die Ergebnisse...
22.6.2017
Letzer Aufruf zur Teilnahme
Zum 20. Mal wird der DDIV Dachverband Deutscher Immobilienverwalter "Olympische Medaillen" für die Besten und Kreativsten der Branche vergeben. In diesem Jahr werden Strategien gesucht, mit denen...
13.4.2017
Online-Service der BUWOG
Mietern der BUWOG Group steht jetzt eine App zur Verfügung, die den Service erweitert und flexibilisiert. Mieter können ihre Fragen oder Schadensmeldungen mit Smartphone oder Tablet-PC an die BUWOG...
10.4.2017
Mieterstrom-Projekt in Freiburg
Noch bis Ende 2017 läuft das Pilotprojekt der Freiburger Solarthermie-Initiative, aber bereits jetzt zieht die Wohnungsgenosenschaft Bauverein Breisgabu eG eine positive Bilanz. Zehn denkmalgeschützte...