Weiterbildung für Verwalter

Mietrechtliche Fragen bei Tod des Mieters

Mitbewohner eines verstorbenen Mieters können vom Vermieter nicht einfach vor die Tür gesetzt werden. Hier hat der Gesetzgeber besondere Schutzregelungen aufgestellt. Die Wichtigste: Der bestehende Mietvertrag läuft zunächst weiter. Kinder oder Partner gleiten in das Mietverhältnis über - sofern sie schon zuvor mit in der Wohnung gelebt haben (BGB, Paragrafen 563, 563a).

Wenn ein Mieter stirbt, gibt es mietrechtliche Aspekte zu beachten. Ein Seminar beleuchtet diese Fragen. FOTO: PIXELIO/R.STURM
Wenn ein Mieter stirbt, gibt es mietrechtliche Aspekte zu beachten. Ein Seminar beleuchtet diese Fragen. FOTO: PIXELIO/R.STURM

Auch Verwandte beispielsweise Großelter, Tante, Onkel, aber auch Freunde und WG-Mitbewohner dürfen in der Regel in der Wohnung bleiben. Der Mitbewohner übernimmt den Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten.

Seminar der Bildungsakademie der Immobilienwirtschaft e.V - BBA:

Ein ganztägiges Seminar der BBA in Berlin widmet sich am 1. Juni den mietrechtlichen Fragen nach dem Tod eines Mieters. Dabei lernen Verwalter und Vermieter die Grundlagen des betreffenden Mietrechts kennen und erhalten konkrete Handlungsempfehlungen für ihre Praxis.

Das Weiterbildungsseminar richtet sich Mitarbeiter und Geschäftsführer von privaten und kommunalen Wohnungsunternehmen und Wohnungsverwaltungen, Mieter- und Grundstückseigentümerverbände
sowie interessierte Eigentümer und Vermieter. Interessenten sollten Grundkenntnisse in der Verwaltungsarbeit mitbringen.

Auszug aus dem Programm:

  • Sonderkündigungsrechte für Vermieter
  • Das Nachlassgericht
  • Der Staat als Erbe
  • Wohnungsräumung bei unbekannten Erben
  • Forderungsbeitreibung bei unbekannten Erben

Termin: 01. Juni 2017, 9 bis 16:00 Uhr
Veranstalter und Veranstaltungsort: BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin
Lützowstraße 106
10785 Berlin
Herr Mathias Busch
Telefon: 030 23 08 55-16
mathias.busch@bba-campus.de

Infos und Anmeldung bei der BBA online

► Finden Sie weitere Termine und Weiterbildungsangebote in der IVV-Datenbank

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
26.4.2019
Vermieten, verleihen, verkaufen, vorläufig austauschen?
Beim Abschluss eines neuen Mietvertrags stellt sich für Vermieter häufig die Frage, ob die Wohnung mit oder ohne Einbauküche vermietet werden soll. Entscheiden Sie sich dafür, die Wohnung samt Küche...
14.3.2019
Wärmedämmung und CO₂-Einsparung
Dass eine Wärmedämmung den Verlust von Wärme reduziert, Heizenergie einspart und damit entscheidend dazu beiträgt, CO₂-Emissionen zu verringern, ist bekannt. Doch wie schnell rechnet sich die...
31.5.2018
BBU-Zukunftsaward 2018 „Fokus Mensch“
Menschen, Mieter, Nachbarschaften – sich kümmern und Gemeinschaft stiften. Dass die ehemals gemeinnützige Wohnungswirtschaft, also die Kommunalen und die Genossenschaften, ihrer sozialen Verantwortung...
14.1.2019
Building Information Modeling und die Wohnungswirtschaft
Es scheint, als sei Building Information Modeling (BIM) nun auch in der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft angekommen. Wir wollten von einem Projektentwickler wissen, ob der Eindruck stimmt...
26.9.2018
Vererbt ein Eigentümer eine Wohnung, die vermietet ist, so wird auch das Mietverhältnis vererbt. Der Erbe, beziehungsweise die Erben treten anstelle des verstorbenen Vermieters in den Mietvertrag ein...
27.11.2017
Neue Raumordnungspolitik gegen die Landflucht
Deutschland erlebt den stärksten Bauboom seit 20 Jahren. Handwerk und Bauindustrie arbeiten an der Kapazitätsgrenze. Aber wo viel Licht, da gibt es auch Schattenseiten. Es fehlen Hunderttausende...