Leerstand

1167
Bild: Paul/stock.adobe.com
Bild: Paul/stock.adobe.com

Lässt der Hauseigentümer seine Wohnungen ohne nachvollziehbarem Grund über einen langen Zeitraum leer stehen, kann ihn die Kommune mit einem Zwangsgeld belegen, wenn er die Wohnungen nicht vermietet. Ein Eigentümer hatte seine Häuser über vier Jahre leer stehen lassen, weil er renovieren wollte. Hier liegt der Verdacht nahe, die Gebäude sollten zu Spekulationsobjekten werden, urteilten die Richter.

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Leerstand
4.2.2020
Immobilienmarktbericht 2019 der Gutachterausschüsse und des BBSR
Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt driften immer weiter auseinander. Das verdeutlicht eine aktuelle Analyse. Ob Eigenheime, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser oder Bauland – teure Lagen...
8.10.2019
Wohnen, Lernen, Arbeiten – wie Schwäbisch Gmünd mit Einwanderern arbeitet
Willkommen – und wie weiter? Wohnung, Arbeit, Wohlfühlen. Wie schafft das zum Beispiel Schwäbisch Gmünd mit Stadtbewohnern aus rund 140 Nationen?