Wäsche aufhängen auf dem Balkon

Im Sommer möchten Mieter auf den Trockner verzichten und die Wäsche auf dem Balkon aufhängen. Darf der Vermieter das verbieten?

1167
Bild: M. Eisinger
Bild: M. Eisinger

Aus dem Tatbestand

Vermieter müssen ihren Mietern das Trocknen von Wäsche ermöglichen. Zwar können sie in der Hausordnung untersagen, Wäsche auf dem Balkon aufzuhängen. Gibt es aber nur wenige oder eingeschränkte andere Trocknungsmöglichkeiten, haben sie damit vor Gericht wenig Chancen
(AG Brühl, Az. 21 C 256/00).

War das Wäschetrocknen auf dem Balkon schon immer erlaubt oder langjährig geduldet, kann es der Vermieter nicht nachträglich verbieten
(LG Nürnberg-Fürth, Az. 7 S 6265/89).

Aus den Entscheidungsgründen

Mieter dürfen auch Vorrichtungen zum Wäschetrocknen auf dem Balkon aufstellen oder anbringen. Sie sollten allerdings darauf achten, nicht durch Dübel-Löcher in den Außenwänden die Bausubstanz zu schädigen oder die Wärmedämmung zu durchlöchern.

Dennoch können Vermieter grundsätzlich alles untersagen, was den optischen Eindruck des Hauses beeinträchtigt. Dies kann zum Beispiel Wäsche betreffen, die von der Straße aus zu sehen ist. Ragt ein Wäscheständer nur wenige Zentimeter über eine blickdichte Balkonbrüstung hinaus, gilt dies jedoch noch nicht als optische Beeinträchtigung (AG Euskirchen, Az. 13 C 663/94).

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat im oben genannten Urteil auch betont, dass der Vermieter keinen Anspruch auf ein vollkommen identisches Aussehen aller Balkone hat – insbesondere dann, wenn der Balkon zum Hinterhof hinausgeht.

Quelle: D.A.S. Leistungsservice

Lesen Sie auch:

Verbotsklauseln zum Wäschentrocknen in der Wohnung überwiegend ungültig 
Vermieter hat für eine Trockenmöglichkeit für Wäsche zu sorgen
Die Hausordnung: Was Vermieter beachten müssen

► Suchen und Finden Sie weitere, aktuelle Mietrechtsurteile für Vermieter

Stöbern Sie in unserer Datenbank. Hier finden Sie zu (fast) jedem Problem ein Mietrechtsurteil.

In jeder Printausgabe finden Sie relevante Miet- oder WEG-Rechtsurteile kommentiert. Für Abonnenten ist in jedem Heft die vierseitige Beilage RECHTkompakt inklusive


 

Ein Mieter, der ohne Grund den Zutritt zur Wohnung verweigert, obwohl der Vermieter einen Grund für die Besichtigung und damit auch das Recht zur Besichtigung hat, ist für viele Vermieter ein großes Ärgernis. Diese Verweigerung stellt zwar eine Pflichtverletzung...

Redaktion (allg.)

Pixabay/ Mohamed_hassan

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wäsche aufhängen auf dem Balkon
4.10.2023
Die Leistungen einer Elementarschadenversicherung
Tornados, Starkregen, Überschwemmung – mit Blick auf den Klimawandel und das wachsende Risiko von extremen Wetterereignissen fällt der Elementarschadenversicherung eine immer größere Bedeutung zu.
28.1.2022
Energetische Sanierung und Nachverdichtung
Die Nachverdichtung in wachsenden Stadtgebieten lohnt sich. Im Rosenheimer Ortsteil Fürstätt wurden mehrere vierstöckige Bauten mit Holz-Elementen um ein fünftes Geschoss erhöht und so neuer Wohnraum...
4.9.2023
Balkon-Solaranlagen im Miet- und WEG-Recht
Angesichts der Klimaschutz- und Energiediskussion haben mehr Wohnungseigentümer den Wunsch, einen Teil ihres Stroms mit Kleinanlagen selbst zu erzeugen. Oder ihre Mieter wollen eine mobile...
3.11.2022
Energie und Wasser sparen
Wasser- und Wärmerecycling in einer Anlage und ohne Komforteinbuße. Was wie Wunschdenken aussieht, wird im Wohnungsbau bei einzelnen Objekten seit zehn Jahren mit Erfolg praktiziert: Die...
26.4.2022
Maßnahmen zur Klimaanpassung im Bestand
Hitzewellen, Stürme, Starkregen, Überschwemmungen: Die Folgen des Klimawandels betreffen auch die Wohnungswirtschaft. Erste Projekte zeigen, wie sich im Neubau und im Bestand Maßnahmen der sogenannten...
1.12.2023
Erhaltung des Gemeinschaftseigentums
Eine Eigentümergemeinschaft kann unter bestimmten Bedingungen die Kosten für die Erhaltung des Gemeinschaftseigentums auf die Sondereigentümer umlegen. Dabei darf es aber nicht willkürlich zugehen.