Neues Stadtquartier in Berlin-Staaken

Moderne Wohnungen in historischer Kaserne

08.08.2018

Nach Erteilung der Baugenehmigung im Juni 2018 haben die Arbeiten am Brunsbütteler Damm 431 in Berlin-Staaken begonnen: Der 1935 bis 1938 errichtete Altbau, bestehend aus zwei Hauptflügeln und einem Verbindungsgebäude, wird jetzt aufwendig saniert. Auf zwei Etagen sowie einem ausgebauten Dachgeschoss enstehen insgesamt 48 neue Wohneinheiten.

48 neue Wohneinheiten entstehen in den PARK PLACE LOUNGES in THE METROPOLITAN PARK in Berlin-Staaken. ILLUSTRATION: Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

Die Gebäude auf dem ehemaligen Flugareal im Berliner Stadtteil Staaken stehen seit 1995 auf der städtischen Denkmalliste. Der Projektentwickler, die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, hat sich dem Projekt angenommen und verspricht auf die historischen Details zu achten und alles mit den Genehmigungsbehörden abzustimmen.

18 von 48 Wohnungen sind barrierefrei

Im Juni haben die Arbeiten in den Park Place Lounges begonnen. Die Wohnungen werden voraussichtlich Ende 2019 bezugsfertig sein. Von den 48 geplanten Wohneinheiten sind 18 Appartements barrierefrei zugänglich. Ein Aufzug wurde ebenfalls eingeplant.

Neben den historisch geprägten und dennoch technisch modern ausgebauten Gebäuden wartet THE METROPOLITAN PARK mit einem groß angelegten Parkgelände auf. Auf dem weitläufigen Areal können die Bewohner sportliche und gesellige Freizeitmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Direkt vor der eigenen Haustür befindet sich ein Outdoor-Fitness-Court, eine Boule-Bahn und eine „Chill & Grill Area“ samt Barbecue-Lounge.

Investition von 110 Millionen Euro für denkmalgeschütztes Quartier

Schon für die Umsetzung des denkmalgeschützten Projektes THE METROPOLITAN GARDENS im ehemaligen US-Hauptquartier in Berlin-Dahlem wurde die Prinz von Preussen Grundbesitz AG für die umsichtige Sanierung und Umwandlung ausgezeichnet. So erhielt sie den international renommierten „Bernhard-Remmers-Preis“ für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege sowie die Auszeichnung „Green Monument“ in der höchsten Leistungskategorie beim Umweltschutz für Baudenkmäler.

Beim „Immobilienmanager-Award“ wählte die Experten-Jury das Projekt in diesem Jahr unter die Top 3. Bei THE METROPOLITAN PARK kann das Bonner Projektentwicklungsunternehmen demnach auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Dabei investiert die Prinz von Preussen Grundbesitz AG in Summe 110 Millionen Euro in das denkmalgeschützte Quartier, in dem insgesamt 260 exklusive Wohnungen entstehen.

Weiterlesen:

Auch denkmalgeschütze Häuser können energetisch saniert werden

Rechte und Grenzen des Denkmalschutzes

Deutsche Wohnen Gruppe investiert in ehemaliges Kasernengelände

► Noch kein Abonnent von IVV immobilien vermieten & verwalten? Hier können Sie drei Ausgaben kostenfrei testen!

 

Suchbegriffe: BerlinDenkmalschutzProjektentwickler

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Ein ganz heißer Tipp
Module-Gebäude: Mauerst Du noch oder montierst Du schon? S. 10