Lockdown gilt ab heute

Das sind die Regeln zum Feiern

Mit wem dürfen Sie an Weihnachten feiern? Die Kontaktbeschränkungen für das diesjährige Weihnachtsfest haben Bund und Länder festgeschrieben. Ein älteres Ehepaar darf beispielsweise mit seinen zwei erwachsene Kindern plus allen Enkelkindern feiern, sofern diese Enkel unter 14 Jahren alt sind.

FOTO: Pixabay/99mimimi
FOTO: Pixabay/99mimimi

Ein drittes Kind mit eigenem Haushalt dürfte an der Feier jedoch nicht teilnehmen. (siehe Feier-Variante 1).

Wohnt ein über 18-jähriges Kind noch im Haushalt des Ehepaars, dürfen zwei weitere Kinder und deren etwaige Partner und die Enkelkinder noch dazu kommen (siehe Feier-Variante 2).

Hat das Ehepaar ein Kind mit eigenem Haushalt, dürfte kein weiterer Verwandter aus der so genannten Seitenlinie dazu kommen. Ein solcher Verwandter wäre beispielsweise der Bruder des Mannes des Ehepaars (siehe Feier-Variante 3). Zur Erklärung von gerader Linie und Seitenlinie: Die Verwandtschaft zwischen Vorfahren und Nachkommen ist in gerader Linie. Dazu zählen z.B. Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder. Zur Verwandtschaft in der Seitenlinie zählen z.B. Bruder und Schwester, Tante und Onkel, Nichte und Neffe.

Bei Feiern im Freundeskreis dürfen maximal fünf Personen aus zwei Haushalten miteinander feiern (siehe Feier-Variante 4).

Die Regelung gilt laut Beschlusspapier „in Abhängigkeit vom jeweiligen Infektionsgeschehen“. Im Falle weiter ansteigender Infektionszahlen könnten einzelne Landesregierungen die Maßnahmen also noch verschärfen.

Infografik: So dürfen Sie Weihnachten (nicht) feiern | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista Quelle: Statista/ Bundesregierung Deutschland

weiterlesen:
Auch bei Online-Weihnachts­feier gelten Steuer­regeln
Wohnungswirtschaft will keine neues Mietenmoratorium

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
9.4.2020
Der Corona-Ticker für die Immobilienwirtschaft
20.5.2020
Auch das Miet- und Immobilienrecht ist von der Corona-Krise betroffen. Gerichte mussten seit Ausbruch der Pandemie schon zahlreiche Urteile zu diesem Themenkomplex fällen. Auch wenn es sich um eine...
29.11.2019
Wissenschaftsstandort Berlin
Der erste Spatenstich ist erfolgt, die Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH (BGG) beginnt die Bautätigkeit für ein neues Wohngebäude für Studierende im berliner Bezirk Pankow.
20.9.2021
Die Wohnungsmieten sind in vielen Städten Deutschlands deutlich stärker gestiegen als die Löhne und Gehälter. Das zeigt die Statista-Berechnung auf Basis einer Erhebung von Immowelt und der...
27.8.2021
Ein Gericht musste klären, ob ein Veto eines Wohneigentümers einen Anschluss an das Glasfasernetz verhindern kann, oder nicht. Oder anders herum ausgedrückt: Müssen innerhalb einer...
18.6.2021
Während der Pandemie mussten viele Dinge neu geregelt werden. Auch im Immobilienrecht gab es Anpassungen. Zu beachten sind zum Beispiel einige Urteile zu Eigentümerversammlungen. Bei einem möglichen...