Ehemaliges industriell genutztes Kolbenschmidt-Gelände wird zum lebendigen Quartier

In Ottensen ist am 7. Oktober der Grundstein für eines der ersten urbanen Quartiere Hamburgs gelegt worden: für die Kolbenhöfe. Das Quartier soll Wohnen, Arbeiten und Freizeit vereinen.

Der zentrale Quartiersplatz der KOLBENHÖFE. Links Wohnen, rechts Arbeiten und Gastronomie in der Halle 6. Visualisierung: Freiland Hamburg GmbH
Der zentrale Quartiersplatz der KOLBENHÖFE. Links Wohnen, rechts Arbeiten und Gastronomie in der Halle 6. Visualisierung: Freiland Hamburg GmbH

Das Areal wird Platz bieten für 300 Miet- und Eigentumswohnungen auf rund 14.000 m²   ̶   ein Mix aus lokalen Handwerksbetrieben, Büros und Gastronomie.

Das Vorhaben soll zur Schaffung von attraktivem Wohnraum auch für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen beitragen, so die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Dorothee Stapelfeldt.

Mischung aus Wohnen, Arbeiten, Freizeit

Die Kolbenhöfe wollen das eigene Auto für die Bewohnerinnen und Bewohner verzichtbar machen. Mehr als 850 Fahrradstellplätze und verschiedene Car- und Bikesharing-Angebot sind dafür vorgesehen.

Ebenfalls in den Kolbenhöfen vertreten ist die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba). Sie entwickelt weitere 130 größtenteils öffentlich geförderte Mietwohnungen. Durch eine spätere Erweiterung um das benachbarte Henkel-Schwarzkopf-Areal (Kolbenhöfe II) wächst das Quartier noch weiter: 255 Wohnungen und 17.000 m² Gewerbemietfläche werden OTTO WULFF, Rheinmetall und altoba hier zusätzlich realisieren. Darüber hinaus sind 2 Kitas geplant.

Insgesamt entstehen durch die Erweiterung in den Kolbenhöfe am Ende rund 680 Wohnungen, unterteilt in rund 1/3 öffentlich geförderte Mietwohnungen, 1/3 frei finanzierte Mietwohnungen und 1/3 Eigentumswohnungen. Das gesamte Quartier wird rund 54.000 m² groß sein - eine Fläche so groß wie 7,5 Fußballfelder.

Quelle: OTTO WULFF, www.kolbenhoefe.de

weiterlesen:
Kolbenhöfe: 
Bagger rollen dieses Jahr an
Durchmische Wohnvierter, Beispiel Kolbenhöfe: Werkeln und Wohnen - IVV-Fachartikel

Die große Anzahl an Softwarelösungen spiegelt die unterschiedliche Struktur von Hausverwaltungs-Unternehmen wider. Die Funktionsanforderungen variieren sehr stark. Deshalb gibt es am Markt zahlreiche unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Leistungsumfängen...
Printer Friendly, PDF & Email
16.4.2021
Typ "Urbanes Gebiet"
Ein weiteres "Urbanes Gebiet" in Hamburg entsteht. Dabei handelt es sich um eine Bebauung, die Wohnen und Arbeiten nebeneinander erlaubt. Noch in diesem Jahr rücken die Bagger an, um den Petersen Park...
7.8.2020
Geschäftsbericht des Altonaer Spar- und Bauvereins
Der Altonaer Spar- und Bauverein legt den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vor. Das vergangene Jahr war geprägt durch drei große Modernisierungsprojekte und die Fortführung der umfangreichen...
16.8.2021
151 Wohnungen fertiggestellt, 500 weitere in Bearbeitung oder Vor­bereitung: Auch im Geschäftsjahr 2020 und somit dem ersten Jahr der Coronapandemie konnte die Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz...
13.11.2020
Gewerbeimmobilien
Unweit der Berliner Jannowitzbrücke entwickelt und baut OTTO WULFF ein modernes Mehrfamilienhaus mit angeschlossenem Supermarkt. Platzsparende, innovative Stadtentwicklung am Puls der Hauptstadt. Am...
2.12.2020
Quartier mit Sozial- und Eigentumswohnungen
In Hamburg-Ohlsdorf hat der Bau von 116 neuen Wohnungen begonnen. Direkt am Alsterlauf entsteht ein buntes, familienfreundliches Quartier mit modernen Sozial- und Eigentumswohnungen. Das Interesse ist...
27.5.2021
Wohnen über dem Supermarkt
Supermarkt-Riesen wie ALDI, EDEKA und LIDL betreiben Tausende Märkte, häufig in begehrten Innenstadtlagen, wo Menschen wohnen möchten. Im Erdgeschoss einkaufen, darüber wohnen – nach diesem Konzept...