Gewofag will 2021 rund 840 Wohnungen fertigstellen

Im laufenden Jahr plant die GEWOFAG München die Fertigstellung von rund 840 Wohnungen. Das kommunale Wohnungsunternehmen nähert sich damit dem Wert aus dem Jahr 2019 an. Die für 2020 anvisierten Fertigstellungen konnten ebenfalls erfüllt werden. Corona-Pandemie bedingte Verzögerungen konnten im letzten Jahr gering gehalten werden.

Am Münchener Reinmarplatz errichtet die Gewofag ihre zweite Parkplatzüberbauung. Die 144 Wohnungen sollen 2021 fertiggestellt werden. Visualisierung: Florian Nagler Architekten
Am Münchener Reinmarplatz errichtet die Gewofag ihre zweite Parkplatzüberbauung. Die 144 Wohnungen sollen 2021 fertiggestellt werden. Visualisierung: Florian Nagler Architekten

Unter den für 2021 geplanten rund 840 Fertigstellungen finden sich beispielsweise Projekte in Hadern, der Messestadt Riem und in Neuperlach. Die 564 im Jahr 2020 neu erbauten Wohnungen entstanden unter anderem in Obersendling und in Bogenhausen. Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der Gewofag, ordnet diese Zahlen ein: „Im Jahr 2019 haben wir mit 864 fertiggestellten Wohnungen einen Rekord in der jüngeren Geschichte der Gewofag erreicht. Dieses Jahr haben wir uns mit rund 840 Wohnungen einen ähnlich hohen Wert vorgenommen. Auch die 564 im Jahr 2020 erstellten Wohnungen sind ein schöner Erfolg, da wir dieses Ziel trotz der Corona-bedingt besonderen Voraussetzungen auf den Baustellen erfüllen konnten.“

Verena Dietl, Münchens Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Gewofag, blickt noch etwas weiter in die Zukunft: „Die Gewofag als städtische Wohnungsbaugesellschaft ist ein Garant für bezahlbaren Wohnraum in München. Es ist unser politischer Wille, die Gesamtfertigstellungszahlen mittelfristig noch weiter zu steigern. Die von der Gewofag nun verstärkt ins Auge gefassten Kooperationen mit privaten Immobilienunternehmen passen dazu gut ins Bild. Das klare Ziel ist immer, möglichst vielen Münchnerinnen und Münchnern bezahlbaren Wohnraum in unserer Stadt zu bieten.“

Quelle: Gewofag

Sie haben gebaut oder erfolgreich saniert und möchten Ihr gelungenes Projekt vorstellen? Schreiben Sie an ivv-magazin.redaktion@hussmedien.de

Konkrete Handlungsempfehlungen, gelungene Modernisierungs-Beispiele, Tipps und aktuelle Urteile für Vermieter: Abonnieren Sie das Magazin für die Wohnungswirtschaft, IVV und den Newsletter.

Wenn Sie ein Einfamilienhaus oder eine Doppelhaushälfte als Ganzes vermieten wollen und der Mieter auch den Garten nutzen darf, können Sie dieses Muster für den Abschluss eines Mietvertrags nutzen. Eine Mieterhöhung ist hier auf die ortsübliche Vergleichsmiete...
Printer Friendly, PDF & Email
21.8.2019
Miet- und Wohnungspolitik
Die Bundesregierung hat sich auf eine Verlängerung der Mietpreisbremse bis Ende 2025 und eine weitere Verschärfung zuungunsten von Vermietern geeinigt. Zwei Tage nach der Einigung im...
26.8.2019
Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) stellte am Wochenende in Berlin den Entwurf für den Mietendeckel vor. Er sieht vor Berlins Mieten auf maximal 7,97 Euro je Quadratmeter im Monat zu...
22.8.2019
Sinkende Baugenehmigungen
Explodierende Kosten, keine Grundstücke, überlastete Bauverwaltungen – jetzt sinken in Deutschland die Genehmigungen für den Wohnungsbau, wie das Statistische Bundesamt meldet.
26.8.2019
Abwrackprämie für Ölheizungen
Die Union fordert eine "Abwrackprämie" für alte Ölheizungen, doch die staatliche Förderbank KfW unterstützt die Heizungsmodernisierung bereits mit über einer halben Milliarde Euro pro Jahr.
20.8.2019
Seit Ende 2017 wird an der Entwicklung eines neuen Quartiers „Mitte Altona“ auf den Brachflächen der ehemaligen Güterverladung am Bahnhof Hamburg-Altona gearbeitet. In zwei Abschnitten entstehen...
23.8.2019
Statistik der Baufertigstellungen
Erstmals auf Platz 1 waren 2018 die erneuerbaren Energien bei der Beheizung neuer Wohngebäude.