Hilfswerk-Siedlung GmbH baut 80 Wohneinheiten mit einer Demenz-WG

Im gut bürgerlichen berliner Bezirk Zehlendorf befinden sich 814 Wohnungen der Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS). Im Laufe der Jahre wurden die Wohnungen größtenteils modernisiert und saniert. Im Winter 2018/2019 mussten zwei nicht mehr zeitgemäße Bestandsgebäude abgerissen werden. Auf dem Grundstück am Ramsteinweg 31/31 A und Ramsteinweg 33/33A entstehen nun zwei Ersatzneubauten.

80 Wohneinheiten mit 1- bis 22/2 - Zimmer-Wohnungen enstehen in Berlin-Zehlendorf. BILD: Hilfswerk-Siedlung GmbH
80 Wohneinheiten mit 1- bis 22/2 - Zimmer-Wohnungen enstehen in Berlin-Zehlendorf. BILD: Hilfswerk-Siedlung GmbH

Selbstbestimmtes Leben

Das Neubauprojekt der Hilfswerk-Siedlung GmbH weist eine Besonderheit auf: Denn in dem Neubau entsteht eine Demenz-WG mit 12 Wohneinheiten. Die Appartements in der Demenz-WG sind rund 24 m² groß und den Bewohner:innen der Demenz-WG steht eine großzügige Gemeinschafts- und Waschküche, ein „Wohnzimmer für alle“ sowie eine Gemeinschaftsterrasse mit Demenzgarten zur Verfügung.

„Durch unsere WG wird den Menschen mit Demenz die Chance geboten, dass sie in einer WG selbstbestimmend leben können. Gleichzeitig werden die Partner*innen entlastet und können in einer separaten Wohnung „über“ der Demenz-WG leben. Somit können sie den Partner:in jederzeit besuchen“, so Dorit Brauns, stellvertretende Geschäftsführerin der Hilfswerk-Siedlung GmbH.

Gesamtkonzept erfüllt die Idee eines Mehrgenerationshauses

Hierbei ist das Ziel, eine Verbesserung der Lebensqualität zu schaffen; vor allem durch Menschen, die die Krankheit respektieren, die notwendige Pflege zur Verfügung stellen und Sicherheit ermöglichen. Insgesamt werden 80 Wohneinheiten mit 1- bis 22/2 - Zimmer-Wohnungen gebaut, davon sind 56 barrierearm. Alle Wohnungen sind mit bodengleichen Duschen (einige zusätzlich mit einer Badewanne) sowie einer Fußbodenheizung ausgestattet. Neben Aufzügen wird es in jedem Geschoss separate Rollatoren- bzw. Kinderwagenplätze geben.

In den zusätzlichen Staffelgeschossen entstehen zwölf kompakte Wohnungen, die für Singles oder Paare ausgelegt sind. Die Bewohner:innen können ab dem 01.07.2021 einziehen. Die Pflege der WG-Bewohner:innen wird von einem strategischen Partner, der Diakoniestation Berlin, übernommen. Die Diakoniestation Berlin ist ein ambulanter Pflegedienst im Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin.

Das Diakonissenhaus verfügt als einer der größten Anbieter diakonischer Dienste in Berlin und Brandenburg über langjährige Erfahrung in der Begleitung, Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz. Eine Präsenzkraft der Diakoniestation ist immer in der WG anwesend und kümmert sich um alle Belange der Klient:innen.

Quelle: Hilfswerk-Siedlung GmbH

Konkrete Handlungsempfehlungen, gelungene Modernisierungs-Beispiele, Tipps und aktuelle Urteile für Vermieter: Abonnieren Sie das Magazin für die Wohnungswirtschaft, IVV und den Newsletter.

Unpünktliche Zahlung, unerlaubte Hundehaltung, Lärm und vieles andere kann das Mietverhältnis stören. Verhält sich der Mieter nicht vertragstreu, kann der Vermieter eine Abmahnung aussprechen. Eine solche Abmahnung ist die Vorstufe für weitergehende Maßnahmen, wie...
Printer Friendly, PDF & Email
5.3.2020
Bester Arbeitgeber
Das Unternehmen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz erhielt am 28. Februar 2020 in Berlin das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Vizekanzlers Sigmar Gabriel...
21.8.2020
Die Hilfswerk-Siedlung GmbH errichtete in Berlin-Tiergarten zwischen Bahnhof Zoologischer Garten und Hauptbahnhof einen Neubau. Zunächst werden 38 Wohnungen aus dem ersten Bauabschnitt vermietet. Der...
15.7.2021
Reallabor Wohnen
Das ist eine Herausforderung: In einem in die Jahre gekommenen Nachkriegsquartier soll bezahlbarer und bedarfsgerechter Wohnraum entstehen. Dieser Aufgabe stellen sich die beiden Genossenschaften...
11.12.2019
Besonderes Neubauprojekt
Am Freitag, den 29. November 2019, fand in Berlin-Zehlendorf das Richtfest für ein 80-Wohneinheiten umfassende Neubauprojekt der Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) statt. Unter den 130 Gästen waren auch...
6.10.2021
Inklusives Wohnen
Exklusiv inklusiv, mittendrin statt nur am Rande: Leider ist Inklusion noch kein Selbstläufer, es fehlen geeigneter Wohnraum und entsprechende Angebote für Begegnung und Austausch. Mehrere inklusive...
10.12.2021
Mitten im Grünen entsteht auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in Hannover-Kirchrode an der Bleekstraße ein neues Wohnhaus mit 18 Ein-Zimmer-Apartments für ehemalige Wohnungslose.