Integriertes Mobilitäts- und Energiekonzept

Im Wohnungs-Neubauprojekt Maximilians Quartier der Groth Gruppe in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf realisiert die GASAG Solution Plus neben dem klimaschonenden Energiekonzept erstmals ein darin integriertes Mobilitätskonzept. Der in Blockheizkraftwerken erzeugte Strom wird unter anderem für die neuer-richteten 210 parkplatzeigenen Ladestationen für private E-Autos und für das quartierseigene E-Bike- und E-Carsharing-Angebot genutzt.

Das Maximilians Quartier mit seinen 973 Wohnungen liegt in Schmargendorf, einem Ortsteil im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
Das Maximilians Quartier mit seinen 973 Wohnungen liegt in Schmargendorf, einem Ortsteil im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Für die Umsetzung kooperiert die GASAG Solution Plus mit Ubitricity, einem Anbieter für E-Ladelösungen, und dem auf E-Mobilitäts-Komplettlösungen spezialisierten Unternehmen mobileeee.

Auf einem 4,7 Hektar großen Grundstück an der Forckenbeckstraße, nahe der City West, hat die Groth-Gruppe ein Projekt mit rund 970 Eigentums- und Mietwohnungen in vier Blöcken entwickelt, wobei der erste Wohnblock nun bezugsfertig ist.

Das Maximilians Quartier zeichnet sich durch ein effizientes und klimaschonendes Energiekonzept aus. Es verfügt über Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, welche die Bewohner mit Wärme und Energie versorgen. Der gleichzeitig dort erzeugte Strom kann sowohl innerhalb der Wohnungen als auch für die E-Ladeinfrastruktur zur Nutzung von E-Bikes und E-Autos genutzt werden. Der Anspruch ist, die Energieversorgung nicht nur zu marktgerechten Preisen, sondern auch klimaschonend zu gestalten.

Um die Verkehrswende voranzutreiben, kooperiert die GASAG Solution Plus mit dem Berliner Unternehmen ubitricity. Ubitricity bietet Ladelösungen für E-Autos an, die den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge einheitlich und somit nachhaltig nutzbar machen. Kernstück ist ein intelligentes Ladekabel, welches die Mess- und Abrechnungstechnologie enthält und vom Nutzer inklusive eines Mobilstromtarifs erworben wird. So kann der für alle Bewohner des Quartiers erzeugte Strom individuell genutzt und abgerechnet werden.

Weiter sieht das Energieversorgungsunternehmen erarbeitete Mobilitätskonzept vor, mit einem integrierten Car- und E-Bikesharing-Angebot den Bedarf an privaten PKWs deutlich zu reduzieren und den Druck auf die vorhandenen Stellplätze zu mindern. Partner dieses Angebots ist das Carsharing-Unternehmen mobileeee GmbH aus Frankfurt am Main, das sich auf regionale Sharing-Angebote und smarte Komplettlösungen spezialisiert hat.

Quelle: www.gasag-solution.de / weitere Infos auf der Projekthomepage www.maximiliansquartier.de

Wenn der Mieter seine Miete nicht zahlt, ist das für den Vermieter sehr ärgerlich und bringt kleinere Vermieter eventuell auch in finanzielle Schwierigkeiten. Das Gesetz gibt dem Vermieter daher das Recht das Mietverhältnis bei Erreichen eines bestimmten...
Printer Friendly, PDF & Email
2.12.2021
Das Quartier "Das Neue Gartenfeld" in Berlin-Spandau wird über 10.000 Menschen Wohn- und Gewerberaum bieten. Auf einer rund 31 Hektar großen Fläche entstehen auf mehr als 40 Baufeldern über 3.700...
17.6.2021
Berliner Gebäude mit Solarenergie
Die Fassaden-Photovoltaik-Anlage überzeugte die Jury des diesjährigen Architekturpreises. Die berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe zeichnet das Projekt der Gewobag ED Energie...
2.5.2022
Wohnen, Arbeiten, Einkaufen
In Kaiserslautern könnte das Fritz-Walter-Fußballstadion schon bald den Mittelpunkt eines neuen Stadtquartiers bilden. Denn Teile der Flächen in und um die Sportarena können auch außerhalb der...
6.12.2019
PropTech Innovation Award 2020
Unter dem Motto „Digital Solutions for Urban Places and Spaces“ zeichnet der PropTech Innovation Award 2020 die besten Lösungen aus. Die Themenfelder wurden zusammen mit Partnern der...
10.1.2022
Auf einer der letzten freien Bauflächen in der Berliner Kastanienallee entwickelte und realisierte der Projektentwickler Hamburg Team von 2014 bis 2016 ein modernes und lebhaftes Quartier, welches...
8.1.2020
Wohnen mit assistiver Ausstattung
Die GSW Sigmaringen entwickelt in Berlin mit dem Leuchtturmprojekt Future Living ein Demonstrationsbauvorhaben für intelligente Gebäude, Smart Home und Connected Life in Adlershof. Das Konzept des...