Unterstützung vom BMI

KfW-Programm zur Energetischen Stadtsanierung

Das KfW-Programm zur Energetischen Stadtsanierung (KfW 432/201/202) fördert neben integrierten energetischen Quartierskonzepten auch Sanierungsmanager und investive Maßnahmen für die Quartiersversorgung. Dieses Förderprogramm unterstützt Kommunen, die auf Quartiersebene sozialverträgliche und klimafreundliche Maßnahmen entwickeln und umsetzen wollen.

Ein Luftbild von Eckersbach. Hier entsteht das geförderte Quatier. FOTO: Stadt Zwickau
Ein Luftbild von Eckersbach. Hier entsteht das geförderte Quatier. FOTO: Stadt Zwickau

Die verschiedenen bisher geförderten Quartierskonzepte betrachteten Aspekte wie energieeffiziente Quartiersversorgung, nachhaltige Mobilität, erneuerbare Energien und Anpassung an den Klimawandel gemeinsam mit Sanierungsfragen. Dabei wurden verschiedene Optionen für energieeffiziente Quartiere verglichen und Empfehlungen für die Umsetzung abgegeben.

Das Gesamtvolumen des Förderprogramms für den Zeitraum 2011 bis 2019 lag bei 1.059,3 Mio. Euro, davon entfielen 87,3 Mio. Euro auf die Zuschussförderung für Quartierskonzepte und Sanierungsmanagements und 972 Mio. Euro auf Förderkredite für investive Maßnahmen. Insgesamt konnten bisher 2.300 Einzelprojekte gefördert werden. Das Programm wird aus dem Energie- und Klimafonds finanziert und ist Teil des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung.

1000. Konzeptzusage für Zwickau

Am 18. Februar 2020 wurde die 1000. Konzeptzusage übergeben. Gefördert wird das Projekt „Energetisches Zukunftsquartier Sternenstraße“ in Zwickau. Die Stadt Zwickau beabsichtigt, mit dem von BMI geförderten integrativen Quartierskonzept innovative Strategien für ein emissionsfreies Quartier zu entwickeln und dabei eng mit der Hochschule Zwickau und anderen Akteuren vor Ort zusammenzuarbeiten. Das Quartierskonzept soll mit 117.000 Euro gefördert werden (65% der Gesamtsumme).

Hier finden Sie weitere Informationen zum KfW-Programm zur Energetischen Stadtsanierung (KfW 432/201/202)

Um einen Mieter aus seiner Wohnung rauszubekommen, bedarf es eines Räumungstitels (Urteil, in dem der Mieter zur Räumung der Wohnung verpflichtet wird). Die Räumung darf der Vermieter jedoch nicht selbst durchführen, sondern benötigt dazu die Mitwirkung eines...
Printer Friendly, PDF & Email
Gestiegene Verbrauchspreise
Ab 1. Januar 2023 soll der Preis für die Emissionen von Kohlendioxid (CO2) nach einem Stufenmodell zwischen Mietern und Vermietern aufgeteilt werden, abhängig vom energetischen Zustand des Gebäudes...
Premium
Bild Teaser
Contracting im CenterParc Allgäu
Body Teil 1
Die wachsenden Anforderungen an den Klimaschutz stellen die Immobilienwirtschaft vor große Herausforderungen. Damit steigt die Relevanz von
Frei
Bild Teaser
„Green Solutions“ für das ganze Quartier
Body Teil 1
Ob kurzfristig umsetzbare Maßnahme, die Klimaneutralität einzelner Produkte oder ein Gesamtkonzept für eine vollständige Klimaneutralität: Jeder
Premium
Bild Teaser
Umlage von Heizkosten
Body Teil 1
Verzicht umfasst auch Kosten der Thermenwartung. Das entschied das Amtsgericht Hamburh, Aktenzeichen 46 C 101/19 , Urteil vom 13. August 2021