Nachhaltigkeit für Immobilienentwickler ein Thema

Für die meisten Immobilienentwickler ist bereits heute das Thema ökologische Nachhaltigkeit wichtig. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Research-Team von Listenchampion durchgeführt hat.

Dieses Wohnhaus in Stuttgart-Feuerbach wird zu 100 Prozent aus recyclingfähigen Materialien bestehen. Das ist Nachhaltigkeit! BILD: TRIQ GmbH
Dieses Wohnhaus in Stuttgart-Feuerbach wird zu 100 Prozent aus recyclingfähigen Materialien bestehen. Das ist Nachhaltigkeit! BILD: TRIQ GmbH

Die Projektentwickler wurden gebeten, die Wichtigkeit ökologischer Nachhaltigkeit bei Neubauprojekten auf einer Skala von 1 (sehr unwichtig) bis 10 (sehr wichtig) zu bewerten. Hier geben die befragten Unternehmen im Durchschnitt einen Wert von 7,49 an. Zusätzlich wurden die Interviewteilnehmer um eine Einschätzung der Wichtigkeit in den nächsten fünf Jahren gefragt. Der durchschnittliche Wert hierfür liegt sogar bei 8,56.

Im Verlauf der Umfrage wurde der Einsatz konkreter ökologisch nachhaltiger Elemente bei Neubauprojekten in den nächsten fünf Jahren abgefragt. So antworteten die Projektentwickler:

  • Installation erneuerbarer Energiequellen (41% der Befragten werden immer Photovoltaikanlagen und Co. installieren);
  • energieeffizienter Luft- und Klimatechnik (41% planen, solche Anlagen immer zu verbauen);
  • sowie Dachbegrünungen (38% planen den Einsatz „immer“).

Die Umfrage wurde mit Immobilienentwicklern aus unserer Liste der 1.000 größten Projektentwickler in Deutschland durchgeführt.

Alle Fragen und Antworten der Umfrage sowie zahlreicher Grafiken steht Interessierten in der vollständigen Studie zur Verfügung (kostenlosen Download). 

Quelle: Listenchampion - Portal für hochwertige Branchen- und Investorenlisten

Hintergrund: Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche

Der Immobilien- und Gebäudesektor in Deutschland verursacht etwa ein Drittel des gesamten inländischen CO2- Ausstoßes. Damit ist die Branche unter besonderem Handlungsdruck und hat einen wichtigen Beitrag zu der Bekämpfung des Klimawandels zu leisten. Mehr Investitionen in energetische Sanierungen, der Ausbau regenerativer Energiegewinnung sowie Energie- und CO2-Reduktionsprogramme sind Aspekte, die den Immobiliensektor beschäftigen. Auch Themen wie ökologische Bau- und Dämmstoffe, Dachbegrünungen oder Wärme- und Kälterückgewinnungssysteme wurden in den letzten Jahren immer häufiger thematisiert.

Kurzum: Das Thema Nachhaltigkeit nimmt eine immer wichtigere Rolle in der Immobilienwirtschaft ein.

LeseTIPP: Auftakt der Interviewreihe "Wohnen der Zukunft weitergedacht", Teil 1 in der IVV Ausgabe 01-02/2021:

Die TRIQ GmbH realisiert in Stuttgart ein ganzheitlich nachhaltiges Wohngebäude. Alle Materialien werden recycelbar sein, 80 Prozent sind natürliche Baustoffe. Somit ist das Projekt ressourcenschonend und kreislauffähig.

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
28.5.2021
Erster Innovationspreis auf dem Hannover-Forum
In diesem Jahr lobt der BFW Niedersachsen-Bremen erstmalig einen Innovationspreis aus. Die Auszeichnung würdigt zukunftsweisende Bauprojekte von Bauträgern, Projektentwicklern und Wohnungsunternehmen...
13.1.2020
Versiegelung und Regenwasser-Management
Immer mehr und älter werdende Menschen zieht es in die Städte. Und sie möchten dennoch erreichbares lebendiges Grün, das Lebensqualität, Naturerlebnisse, Verschattung und Kühlung bringt. Was liegt im...
3.10.2019
Denkt man an Frankfurt, kommen einem nicht unbedingt nachhaltig geplante und gebaute Gebäude in den Sinn. Nach einer Analyse von BNP Paribas Real Estate ist die Bankenmetropole in Hessen jedoch die...
24.11.2021
Fachkonferenz „Effiziente Gebäude 2021“
Eine Konferenz zum Thema „Effiziente Gebäude“ beschäftigte sich mit der Frage, wie sich die nationalen Klimaschutzziele in der Bauwirtschaft erreichen lassen. Als Antwort darauf wurden zum Abschluss...
5.5.2020
Knapp 26 Kilometer nordöstlich von Berlin im brandenburgischen Werneuchen baut die EnBW auf einer Fläche von 164 Hektar ihren Solarpark „Weesow-Willmersdorf“ mit einer installierten Leistung von 187...
17.8.2021
Im Süden Berlins wächst eine bestehende Wohnanlage: aus jetzt 993 Wohnungen werden durch Neubau und Dachaufstockung 1.250 Wohnungen. Die Siedlung aus den 70er Jahren gehört dem landeseigenen...