Personalien

Wechsel der Geschäftsführung bei der Lipsia eG und beim ZIA

Dr. Kristina Fleischer verabschiedet sich nach 24 Jahren im Vorstand der Leipziger Wohnungsbaugenossenschaft Lipsia eG in den Ruhestand. Nelly Keding und Rolf Pflüger rücken an  die Spitzeder bedeutendsten Leipziger Genossenschaft mit fast 8.000 Wohnungen auf.
 

Neuer und alter Vorstand: Nelly Keding (Mitte), Rolf Pflüger und Dr. Kristina Fleischer. Foto: W&R IMMOCOM/Tom Dachs
Neuer und alter Vorstand: Nelly Keding (Mitte), Rolf Pflüger und Dr. Kristina Fleischer. Foto: W&R IMMOCOM/Tom Dachs

In den letzten drei Jahren agierte Kristina Fleischer als Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft. Diese Verantwortung hat nun Nelly Keding übernommen, die zuvor Vorstand Wohnungswirtschaft war. Ihr zur Seite steht Rolf Pflüger, mit Wirkung zum 1. Juli 2020 vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. zur Lipsia gewechselt und verantwortlich für den Bereich Finanzwirtschaft.

Das neue Führungsduo, das nun die Geschicke von rund 8.600 Mitgliedern in knapp 8.000 Wohnungen bestimmt, will an Bewährtem festhalten und Neues wagen. Nelly Keding betont: „Den bisherigen Kurs einer kontinuierlichen Bestandsentwicklung führen wir unbeirrt fort.“ Zugleich wolle sich das Unternehmen in den kommenden Jahren noch mehr als Dienstleister über das reine Wohnen hinaus positionieren. Dafür spielen Investitionen eine gewichtige Rolle. „Die sind das A und O, besonders um den Wohnraum marktgängig zu halten“, sagt Rolf Pflüger. Der gebürtige Schwabe, Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt von Beruf, war die letzten knapp 20 Jahre für den GdW von seiner Heimatregion Stuttgart aus tätig. Als Referent lagen alle Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung in seiner Zuständigkeit, und damit auch die Lipsia. Den passgenauen Wechsel vom Berater zum Vorstandsmitglied der Lipsia begründet Pflüger mit dem Wunsch, selbst aktiv werden zu wollen und die Geschicke einer Spareinrichtung zu lenken.

Große Herausforderungen bestimmen die Zukunft der Lipsia. Dazu zählt der neue Vorstand den demografischen Wandel und die Energiewende. Beiden will sich das Zweigespann mit zeitgemäßen Wohnkonzepten stellen, die soziale wie ökologische Aspekte miteinander vereinen. Auch soll die Digitalisierung verstärkt Einzug halten, etwa bei der Wohnungssuche. „Für all das müssen wir einen schwierigen Spagat meistern“, erklärt Nelly Keding, „den zwischen konstanter Weiterentwicklung und der Bewahrung wirtschaftlicher Stabilität.“

Klaus-Peter Hesse verlässt den Zentralen Immobilien Ausschuss

Der Sprecher der Geschäftsführung des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, wechselt zum 1. September 2020 zum Hamburger Projektentwickler ECE. Dort übernimmt er im Geschäftsführungsbereich „Work + Live“ die neu geschaffene Funktion des Directors City Development & Acquisition. Der 52-jährige war beim ZIA zuerst Pressesprecher, ab 2011 Geschäftsführer und zuletzt Sprecher der Geschäftsführung. 

Nach der letzten Europarechtsreform hat auch das Widerrufsrecht des Mieters mehr an Bedeutung gewonnen, beispielsweise bei dem Abschluss eines Mietvertrages über eine zuvor nicht besichtigte Wohnung. Wird der Mieter in den einschlägigen Fällen nicht oder nicht...
Printer Friendly, PDF & Email
9.11.2018
Offen für die Digitalisierung
Die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG, Leipzig, hat in kurzer Zeit einen enormen Arbeitsaufwand betrieben, um in allen Haustüren ihrer Bestände digitale Schließanlagen einzubauen: 1.400 Schlösser neu...
22.5.2019
Lebensqualität durch mehr als 2.500 Bäume
Mietergärten stärken Naturverbundenheit. Nachhaltiges Grünflächenkonzepte auch für Neubauprojekte.
9.7.2019
Der Hochhaus-Neubau der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG soll ein barrierefreies, altersgerechtes und serviceorientiertes Wohngebäude werden, das allen Generationen offensteht. Ende Juni wurde...
13.12.2017
Wohnungsgenossenschaft Lipsia eG mit viel Ehrgeiz
Die Baugenehmigung der Stadt liegt vor. Im Juni 2018 werden die Bauarbeiten für den ersten Hochhausneubau in Leipzig-Grünau nach der Wende beginnen. Mit einem Aufwand von 12,2 Millionen Euro entstehen...
20.9.2019
Genossenschaftliches Wohnen in und um Leipzig
Bezahlbare Wohnungen mit drei bis vier Zimmern, sanierte Spielplätze direkt vor der Haustür und ein bunter Veranstaltungsmix: Bei der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG sind Familien mit Kindern...
24.10.2017
Fahrrad- und Rollatorboxen als ‚neue‘ Garagen in Leipzig
Leipzig wird jünger, zugleich wächst die Zahl der Senioren. So würden junge Menschen und „junge Alte“ verstärkt Fahrräder und E-Bikes nutzen; gleichzeitig wachse die Zahl der älteren Mitmenschen, die...