Rückgabe einer beschädigten Mietsache

Gericht: AG
Urteil vom: 07.03.2013
Aktenzeichen: 93 C1864/12
Stadt: Halle

1106
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Der Vermieter trägt die Beweislast dafür, dass die Mietsache durch den Mieter pflichtwidrig beschädigt wurde.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

Pixabay/ Mohamed_hassan

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rückgabe einer beschädigten Mietsache
3.5.2024
Sicherheit
Immer wieder kommt es zu Brandschäden durch das Laden von sich selbst entzündenden oder explodierenden Akkus. Diese Brandschäden werden zwar regelmäßig vom jeweiligen Gebäudeversicherer reguliert. Es...
1.4.2022
Wenn eine Wohngebäudeversicherung sich mit der Regulierung eines Leitungswasserschadens zu viel Zeit lässt, dann stehen dem Versicherungsnehmer Schadenersatzansprüche zu.
28.1.2022
Lärm
Anhaltender Baulärm wird von vielen Menschen als erhebliche Belästigung empfunden. Grundsätzlich können Baulärm und andere schädliche Umwelteinflüsse durchaus einen Mangel der Mietsache darstellen...
1.8.2023
Seit Einführung des sog. Halbteilungsprinzips Ende 2020 kann der Makler beim Verkauf einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses nur dann eine Provision sowohl vom Käufer, der Verbraucher ist, als auch...
4.3.2024
Streit bei Auszug
Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter über die Rückzahlung der Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses sind nicht gerade selten. Bekanntlich verjähren Ersatzansprüche des Vermieters wegen...
4.3.2024
Garten
Wer an der Grenze zu seinem Nachbargrundstück eine Hecke anlegt, muss nach dem geltenden Nachbarrecht dafür sorgen, dass die Pflanzen je nach Grenzabstand eine bestimmte Höhe nicht überschreiten.